In Teufels Küche

  • Diogenes
  • Erschienen: Januar 1998
  • Ein Fall für Tamara Hayle 2
  • New York: Putnam, 1995, Titel: 'Devil´s gonna get him', Seiten: 212, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1998, Seiten: 277, Übersetzt: Gertraude Krueger
  • Zürich: Diogenes, 1999, Seiten: 277
In Teufels Küche
In Teufels Küche
Wertung wird geladen

Tamara Hayles Spürhundfähigkeiten werden auf eine harte Probe gestellt, als der Klient, der ihr gerade einen Auftrag erteilt hat, nur wenige Stunden später stirbt: der Schwarze Investmentbanker Lincoln Storey, legendär nicht nur für seine Karriere, sondern auch für seine Brutalität und Skrupellosigkeit, hatte sie damit beauftragt, den Freund seiner Stieftochter Alexa zu beschatten - ausgerechnet ein Exlover Tamaras, wie sie mit gemischten Gefühlen feststellt.

In Teufels Küche

, Diogenes

In Teufels Küche

Deine Meinung zu »In Teufels Küche«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren