Denn am Sabbat sollst du ruhen

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • -: ?, 1989, Titel: 'Retsaòh be-Shabat ba-boòker', Originalsprache
  • München: Goldmann, 1992, Seiten: 384, Übersetzt: Margalit Zibaso
  • München: Goldmann, 1994, Seiten: 384
  • München: Goldmann, 1995, Seiten: 384
  • München: Goldmann, 1997, Seiten: 383
  • München: Bertelsmann, 2006, Seiten: 351, Bemerkung: Stern-Krimi-Bibliothek 15
  • München: Goldmann, 2005, Seiten: 384
  • München: Goldmann, 2009, Seiten: 384

Couch-Wertung:

82°
Wertung wird geladen
Peter Kümmel
Gurs Bücher sind exzellente Bücher zum Lesen, nicht zum Verschlingen

Buch-Rezension von Peter Kümmel Mai 2003

In ihrem ersten Roman führt Batya Gur ihre Leser in die Welt der Psychologie ein. Kein Zufall, dass sie ausgerechnet dieses Gebiet für ihr Debüt gewählt hat, denn ihr Mann ist Psychoanalytiker, so daß ihr für ihre Recherchen eine kompetente Ansprechperson zur Verfügung stand.

Das Buch ist natürlich mehr Kriminalroman als Sachbuch, doch trotzdem erfährt der Leser sehr viel Wissenswertes aus der Psychologie. So wird sehr verständlich der Unterschied zwischen Psychologen, Psychiatern, Psychoanalytikern, Supervisoren und Lehranalytikern dargestellt. Auch über die Ausbildung zu diesen Berufen in Israel erfährt man einiges Wissenswertes. Doch als interessentesten Aspekt versucht die Autorin darzustellen, aus welchen Gründen jemand diesen Beruf ergreift, obwohl doch die Ausbildung sehr lang und hart ist.

Neid und Eifersucht sind in diesem Berufszweig weit verbreitet. Dies gibt zwar einerseits Anhaltspunkte für die aufzuklärende Tat, machen aber andererseits die Ermittlungen auch recht schwierig.

Sein Bindeglied von diesem Thema zum Krimi erhält der Roman durch die Verwandschaft zwischen Verbrechensaufklärung und Analyse, wie es im Buch in einem Gespräch zwischen dem Inspektor und einem Psychoanalytiker dargestellt wird. Durch die zeitintensive Arbeit in beiden Berufen kommt es auch zu ähnlichen Problemen, das Privatleben wird vernachlässigt.

Batya Gurs Stil ist sprachlich einwandfrei und überaus ausführlich. Der Wechsel von direkter und indirekter Rede passt ausgezeichnet. Natürlich liesst sich ein solch anspuchsvoller Krimi nicht an einem Stück runter wie manch spannender Thriller. Fast selbstredend, dass auch die Charaktere in für Kriminalromane kaum gekannter Ausführlichkeit dargestellt werden.

Im Vergleich mit Das Lied der Könige ist "Denn am Sabbat sollst Du ruhen" mehr Kriminalroman. Hier wird nicht ganz so viel an Nebenhandlung reingepackt. Die Tätersuche steht hier doch mehr im Mittelpunkt. Das Lied der Könige ist kein "Who-done-it"-Krimi. Hier jedoch wendet Batya Gur klassische Kriminalroman-Strategien an: Der Leser wird zunächst auf falsche Fährten gelockt und dem Täter wird zum Abschluß eine Falle gestellt.

Batya Gurs Bücher sind exzellente Bücher zum Lesen, nicht zum Verschlingen. Dadurch, dass man in jedem Roman von ihr in ein neues Thema eingeführt wird, kommt keine Langeweile auf. Wer Interesse daran hat und nicht nur mal reinschnuppern möchte, dem sei empfohlen, mit diesem Buch zu beginnen und die weiteren Ochajon-Romane in chronologischer Reihenfolge zu lesen.

Denn am Sabbat sollst du ruhen

Denn am Sabbat sollst du ruhen

Deine Meinung zu »Denn am Sabbat sollst du ruhen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren