Diamantenschmaus

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Meßkirch: Gmeiner, 2010, Seiten: 319, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:81.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Panik unter Wiens Promis! Eine Reihe rätselhafter Morde an bekannten Persönlichkeiten hält die Stadt in Atem. Und die nächste Schreckensnachricht lässt nicht lange auf sich warten: Volksmusiksternchen Hildi Forderberg, die 22-jährige "Prinzessin der Herzen", wurde entführt. Wird sie das nächste Opfer sein? Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Toten? Und was hat es mit den "Promi-Diamanten" auf sich, die im Internet meistbietend versteigert werden? Fragen über Fragen, auf die nur einer Antworten weiß: Mario Palinski - Wiens bester Ermittler!

Diamantenschmaus

Diamantenschmaus

Deine Meinung zu »Diamantenschmaus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
17.11.2019 20:20:02
stefan niedner

Wer P.Emme bzw. Mario Palinski mag, wird auch hier wieder voll auf seine Kosten kommen. Meine "Vorschreiberin" hat den Inhalt ja schon gut zusammengefasst. Wie immer gibt es eigentlich mehrere Fälle, bei denen sich dann wie schon oft in den Palinski-Krimis zeigt, dass sie wundersamerweise unverrichteter Dinge auf M.P. und Familie Wallner von der Polizei zukommen. Wie immer ist der Plot nicht unbedingt realitätsnah, die Täter nicht unbedingt die Profis schlechthin, so dass Tür und Tor für die schragen Witze offen stehen. Dies macht sicher den Charme und den Reiz dieses und auch anderer Palinski-Krimis aus, es gab aber sicher schon etwas spannendere als diesen. Etwas nervig wirkt auf mich die Darstellung der Beziehung zu seiner Wilma. Die ist leicht angefressen ob Marios Verhalten, flirtet mit einem Jüngeren, um dann schnell ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Dies tut aber dem ganzen Roman keinen Abbruch, insgesa,t wirklich lesenswert.

19.03.2013 12:05:38
tedesca

Die Asche kremierter Leichen kann zu Diamanten gepresst werden, das ist zwar eine kostspieliger Weg, seine Lieben immer um sich zu haben, aber einer, der immer populärer wird. Und da ist die Idee doch naheliegend, dass ein Promi-Diamant sich sicher gut verkaufen würde - darüber hab ich wirklich schmunzeln müssen. Aber natürlich muss der Promi dafür tot sein, und wenn's sein muss, wird die Leiche einfach gefladert, wie das in Wien so schön heisst.
Wenn dann noch am Dachboden ein toter Kettenraucher gefunden wird, ist Mario wieder voll im Einsatz, und Wilma überlegt sich ernsthaft, ob sie nicht doch einmal auch nach links und rechts schauen soll, so lange sie noch attraktiv genug ist.
Einmal mehr ein unterhaltsam spannendes Lesevergnügen mit den altbekannten Protagonisten, ein paar originellen Ideen und etlichen lokalen Eigenheiten, die diese Serie so amüsant machen. Leider muss ich jetzt Abschied nehmen von Mario und seinen Freunden, denn der Autor ist nach Beendigung dieses Buches sehr plötzlich verstorben, mit weiteren Folgen ist also nicht zu rechnen. Vielleicht eh gut so, manche Serien verlieren ja auch irgendwann ihren Charme, das ist bei dieser aber nicht der Fall.