Der Fall Lerouge

Erschienen: Dezember 1865

Bibliographische Angaben

  • Paris: Dentu, 1866, Titel: 'L'affaire Lerouge', Seiten: 583, Originalsprache
  • Wien: Albert Last, 1867, Titel: 'L'Affaire Lerouge oder Gefahren des Irrthums', Übersetzt: ?, Bemerkung: 3 Bände
  • Nürnberg: Nest, 1949, Titel: 'Die Witwe Lerouge', Seiten: 340, Übersetzt: Ilanga von Mettenheim
  • Stuttgart: Goverts, 1970, Titel: 'Die Affäre Lerouge', Seiten: 415, Übersetzt: E. Stark
  • Stuttgart: Goverts, 1972, Titel: 'Die Affäre Lerouge', Seiten: 415, Übersetzt: E. Stark
  • Berlin: Das Neue Berlin, 1973, Seiten: 301, Übersetzt: Karl-Heinz Bergner
  • Frankfurt am Main: Fischer, 1981, Titel: 'Die Affäre Lerouge', Seiten: 362, Übersetzt: E. Stark
  • Frankfurt am Main; Leipzig: Insel, 2004, Titel: 'Die Affäre Lerouge', Seiten: 462, Übersetzt: E. Stark
Wertung wird geladen

Zwei junge Männer: einer in Reichtum, der andere in Armut aufgewachsen. Wurden die beiden als Babies bewusst vertauscht? Vater Tabaret und Monsieur Lecoq versuchen, hinter das Geheimnis zu kommen und die beiden jungen Männer vor unüberlegten Handlungen zu bewahren. Doch da stirbt eine alte Frau: Mutter des einen und ehemalige Amme des anderen. Wurde sie ermordet?

Der Fall Lerouge

Der Fall Lerouge

Deine Meinung zu »Der Fall Lerouge«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren