Ein Mord mit stumpfer Waffe

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1973
  • New York: Doubleday, 1938, Titel: 'A blunt instrument', Seiten: 310, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1973, Seiten: 203, Übersetzt: Ulla Hengst
  • München: Econ, 1998, Seiten: 280, Übersetzt: Ulla Hengst
Wertung wird geladen

Superintendent Hannasyde bekommt es mit einem Doppelmord zu tun: Offensichtlich wurde beide Opfer mit einem stumpfen Gegenstand getötet, doch während der eine Tote aus bes-seren, wohlhabenden Verhältnissen stammt, handelt es sich bei dem anderen um einen kleinen Ganoven. Gemeinsam ist ihnen nur, dass sie für ihren unmoralischen Lebenswandel bekannt waren. Hannasyde, der große Psychologe, muss zu höchst eigenwilligen Methoden greifen.

Ein Mord mit stumpfer Waffe

, Rowohlt

Ein Mord mit stumpfer Waffe

Deine Meinung zu »Ein Mord mit stumpfer Waffe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren