Wismarbucht

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Köln: Emons, 2010, Seiten: 238, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:75
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Auf der Ostsee herrschen Sodom und Camorra! Organisierte Hehlerei, brutale Piraterie, ein Totenkopf tanzt auf den Wellen - und mittendrin die "Dicke Auster", das pfeilschnelle Küstenstreifenboot, mit Oberkommissar Olaf "Ole" Hansen und Kriminalassistent Kubsch von der Wismarer Kommandantur.

Wismarbucht

Wismarbucht

Deine Meinung zu »Wismarbucht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
09.05.2011 13:30:06
Mrs. Stringer

Abgesehen vom schwachen Titel (mal ehrlich, wie kann man sich so etwas ödes einfallen lassen?), möchte ich für Hansens zweiten Fall dennoch eine Lanze brechen. "Wismarbucht" ist stilistisch reifer und inhaltlich amüsanter als sein Vorgänger "Lachsblut" oder sein Nachfolger "Poeler Pokale". Eine moderne Seeräubergeschichte, die mit beißender Ironie erzählt wird. "Das Horn von Afrika ragt tief in die Wismarer Bucht" (zitiert von der Homepage des Autors) - das Thema ist vielleicht nicht jedemanns Sache, aber es passt zur alten Hansestadt (wo schon Störtebecker sein Unwesen getrieben haben soll) wie der Hering zur Ostsee. Kommissar Hansen und sein etwas tolpatschiger Assistent Kubsch ermitteln in einem hanebüchenen Fall von organisierter Hehlerei und brutaler Piraterie, in dem sie auf Kampfschwäne treffen, Leuchttürme im Binnenland erklimmen und sich auf offener See mit der halben Bundesmarine anlegen. Versprochen, der Showdown ist köstlich. Bei dieser Groteske handelt es sich zwar "nur" um eine Art Parodie auf den klassischen Krimi, dafür aber eine außerordentlich gelungene.