Der Walmann

  • Eichborn
  • Erschienen: Januar 1996
  • Frankfurt am Main: Eichborn, 1996, Seiten: 249, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1998, Seiten: 252, Originalsprache
Der Walmann
Der Walmann
Wertung wird geladen

Eigentlich geht der holländische Kriminalinspektor Piet Hieronymus nach Amerika, um einen spurlos verschwundenen Immobilienhändler ausfindig zu machen. Doch die Suche von San Francisco entlang der Pazifikküste bis zur kanadischen Grenze wird - wie sich bald herausstellt - mehr und mehr zu einer Jagd auf dessen geheimnisvollen Mörder. Sein Totemzeichen, der Killerwal, markiert die Fährte, auf der ihm Hieronymus bis in das Indianerreservat der Quileute folgt. Dabei gerät Hieronymus immer stärker in den Bann dieses mit magischen Kräften begabten Menschen, der sich Gutty Floy nennt.

Der Walmann

Henning Boëtius, Eichborn

Der Walmann

Deine Meinung zu »Der Walmann«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren