Dem Fuchs auf den Fersen

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 2009
  • New York: Ballantine Books, 2005, Titel: 'The hunt ball', Seiten: 310, Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2009, Seiten: 295, Übersetzt: Margarete Längsfeld
Dem Fuchs auf den Fersen
Dem Fuchs auf den Fersen
Wertung wird geladen

In der Halloweennacht wird Al Perez, Fundraiser der Mädchenschule Custis Hall, ermordet aufgefunden. Der junge Familienvater war allseits beliebt und kein Motiv scheint plausibel. Doch Sister Jane wittert Betrug. Als Schulleiterin Norton die Antiquitäten, die im Besitz der Schule sind, schätzen lässt, kommen Gerüchte auf. Sind es Fälschungen? Sister Jane vermutet hier das Motiv – und dass weitere Menschen in Gefahr sind. Denn niemand anders als Al Perez war für die Antiquitäten zuständig. Auf dem großen Jagdball treffen schließlich die Verdächtigen aufeinander, und es kommt zum großen Showdown. Tatkräftig unterstützt von Füchsen und Eulen, Katzen und Hunden beweist Sister Jane erneut ihr ungeheures kriminalistisches Talent.

Dem Fuchs auf den Fersen

Rita Mae Brown, Ullstein

Dem Fuchs auf den Fersen

Deine Meinung zu »Dem Fuchs auf den Fersen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren