Fette Beute

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 2008
  • Berlin: Ullstein, 2008, Seiten: 352, Übersetzt: Margarete Längsfeld
  • New York: Ballantine, 2003, Titel: 'Full cry', Seiten: 387, Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2010, Seiten: 381
Fette Beute
Fette Beute
Wertung wird geladen

Zwei ungeklärte Todesfälle zur Jahreswende beunruhigen Jane Arnold, die Jagdherrin und Vorsitzende des Jefferson-Jagdvereins. Wieder einmal ist all ihr Geschick gefragt, um zusammen mit ihren schlauen Hunden und Füchsen einen Mörder zur Strecke zu bringen. Fans der Katzenkrimis mit Mrs. Murphy werden auch Fette Beute verschlingen!

Fette Beute

Rita Mae Brown, Ullstein

Fette Beute

Deine Meinung zu »Fette Beute«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren