Der Fall

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • New York: St. Martin, 1991, Titel: 'Open and Shut', Originalsprache
  • Hamburg: Argument, 1992, Seiten: 274, Übersetzt: Sonja Hruby und Silvia Nemenz
  • Duluth, MN: Spinsters Ink, 1997, Titel: 'Deadline for Murder', Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
1 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:28
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":1,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Journalistin Lindsay Gordon ist wegen Schwierigkeiten mit dem britischen Geheimdienst auf einem Campingplatz in Italien untergetaucht. Aber die Isolation ist auf Dauer nichts für sie. Als sich Lindsay zögernd nach Schottland zurückwagt, gibt es ein böses Erwachen.

Der Fall

Der Fall

Deine Meinung zu »Der Fall«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
29.03.2009 13:28:05
Krimi-Tina

Das zweite Buch aus der Lindsay Gordon Reihe, das ich angepackt habe und mit Sicherheit das letzte.
Feministischer Lesbenkrimi aus den frühen 90ern. Nach 40 Seiten noch ein bisschen quergelesen und dann abgebrochen. Diese Art von Buch brauche ich nicht mehr. Zumal es auch noch ein schlechteres Exemplar seiner Gattung ist, es gibt bessere, die auch heute noch einigermaßen lesbar sind.
Die Geschichte mag durchaus spannend sein aber ich ertrage diesen ständigen erhobene Zeigefinger und das bierernste Räsonieren darüber was eine aufrechte Feministin nun darf, oder auf keinen Fall tun kann, nicht mehr. Ist mir seinerzeit schon gehörig auf die Nerven gegangen Und meine diesbezügliche Toleranz hat eher abgenommen.
Zum Glück hat sich Val McDermid in der Folge deutlich gesteigert. Die Kate Branningan Serie ist um viele Klassen besser.