Tod am Altar

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • New York: Berkley Prime Crime, 2005, Titel: 'Delectable Mountains', Seiten: 304, Originalsprache
  • München: btb, 2008, Seiten: 320, Übersetzt: Barbara Häusler

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:77
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als der Organist von San Celina plötzlich aus dem kalifornischen Städtchen abberufen wird, ist die Empörung groß. Zumal der junge Mann gerade mit einer Gruppe von Kindern ein Theaterstück geprobt hatte. Auf einer erregten Krisensitzung erklärt Bennis energische Großmutter Dove sich bereit, gemeinsam mit Benni die Proben fortzusetzen. Doch diese ist ganz und gar nicht begeistert. Immerhin geht es darum, 28 ziemlich wilde Kinder zu zähmen. Die Proben kommen allerdings abrupt zum Stillstand, als das Faktotum der Kirche, ein älterer, freundlicher Herr, grausam ermordet aufgefunden wird. Außerdem ist noch eine kostbare Violine verschwunden. Und die einzige Zeugin des Mordes ist ein kleines Mädchen ...

Tod am Altar

Tod am Altar

Deine Meinung zu »Tod am Altar«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
24.07.2014 22:32:43
Alfred Födinger

Ich habe bis jetzt 104 Seiten gelesen.Die verwandt- und bekanntschaftliche Situation der Haupt- und Ich-Erzählerfigur scheint etwas groß angelegt und etwas mühsam zu überblicken.Im Gegensatz dazu reicht die Spannung nicht aus sich dieser Mühe zu unterziehen. Außerdem dürfte Frau Harper sehr langlebige Verwandte haben, wenn Großelternteile von Leuten, die schon erwachsene Kinder haben noch leben.Wenn es nicht sehr bald spannender wird, werde ich dieses Buch wohl nicht fertig lesen. Der Zug (um 22:00 lese ich "noch eine Seite" - um 02:30 lege ich das Buch ausgelesen und mit mir selbst hadernd - wegen des heraufdämmernden unausgeschlafen zu beginnenden Arbeitstages - beiseite) der fehlt mir völlig.
,

01.07.2011 18:57:58
Maria Wahl

Tod am Altar ist nicht mein erster Krimi von Ealene Fowler. Während der erste noch einigermaßen Spass gemacht hat, hat das Lesevergnügen zunehmend nachgelassen: Das Strickmuster der Romane ist immer geich, der amerikanische Kleinstadtmief von Buch zu Buch austauschbar, die Figuren und Dialoge stereotyp und klischeehaft. Außerdem scheint die Hauptperson, Benni Harper, in aber auch jedem Fall ihrem Mann, dem Polizeichef, etwas zu verheimlichen, woraus dann Irrungen und Wirrungen entstehen - auf die Dauer aber berechenbar und ziemlich langweilig. Ehrlich gesagt, diese Krimis scheinen mir ziemlich platt.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik