Scriptum

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 2005
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2005, Seiten: 555, Übersetzt: Susanne Goga-Klinkenberg, Anja Schünemann, Ulrike Thiesmeyer
  • Berlin: Der Audio Verlag, 2006, Seiten: 5, Übersetzt: Heikko Deutschmann, Bemerkung: Bearbeitung: Moritz Wulf Lange. Regie: Torsten Feuerstein
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2007, Seiten: 558
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2011, Seiten: 575
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2014, Seiten: 576
Wertung wird geladen

In New York wird eine Ausstellung eröffnet: die kostbarsten Schätze des Vatikans - aber die vier Reiter, die den Abend in einem Blutbad ertränken, haben es allein auf ein verwittertes Holzkästchen abgesehen. Die zufällig anwesende Tess ist elektrisiert: Alle vier Angreifer waren wie Tempelritter gekleidet. FBI-Agent Sean Reilly erkennt schnell, dass die junge Archäologin ihm mit ihrem Wissen über Kirchengeschichte von unschätzbarem Wert ist. Welches Geheimnis verbarg sich in dem uralten Verschlüsselungsapparat? Was treibt den unsichtbaren Drahtzieher des Anschlags an? Tess und Reilly folgen ihm um die halbe Welt - bis sie schließlich merken, dass sie selbst die Verfolgten sind. 

Scriptum

Raymond Khoury, Rowohlt

Scriptum

Deine Meinung zu »Scriptum«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren