Das süße Vermächtnis

  • Diana
  • Erschienen: Januar 2002
  • New York: Delacorte, 2000, Titel: 'The Sybil in her Grave', Seiten: 296, Originalsprache
  • München; Zürich: Diana, 2002, Seiten: 366, Übersetzt: Ingrid Krane-Müschen
Wertung wird geladen

Die junge Londoner Anwältin Julia ist verwirrt: Ihre Tante Regina, die in dem idyllischen Dorf Parsons Haver lebt, hat an der Börse spekuliert und prompt eine unglaubliche Erfolgsserie gehabt. Da stellt sich heraus, dass diese Verkäufe mit illegalen Geschäften bei einer Londoner Bank zusammenhängen, ein Fall, den Julias Freundin Selena gerade bearbeitet. Gemeinsam mit Hilary Tamar von der Universität Oxford machen sich die Freunde auf die Suche nach einer Verbindung zwischen dem Wirtschaftsverbrechen und Tante Reginas Börsenerfolg. Dabei stoßen die Junganwälte auf die mysteriöse Wahrsagerin Isabella, die erst kürzlich nach Parsons Haver gezogen ist. Eines Morgens ist Isabella tot ...

Das süße Vermächtnis

Sarah Caudwell, Diana

Das süße Vermächtnis

Deine Meinung zu »Das süße Vermächtnis«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren