Die Sirenen sangen vom Tod

  • Heyne
  • Erschienen: Januar 2001
  • London: Collins, 1991, Titel: 'The Sirens Sang of Murder', Seiten: 192, Originalsprache
  • München: Heyne, 2001, Seiten: 317, Übersetzt: Ingrid Krane-Müschen
Die Sirenen sangen vom Tod
Die Sirenen sangen vom Tod
Wertung wird geladen

Der Londoner Anwalt Michael Cantrip ermittelt in einer Steuerangelegenheit auf den britischen Kanalinseln. Schnell gerät er in einen Sumpf aus undurchsichtigen Geschäftsverbindungen, windigen Briefkastenfirmen und gerissenen Rechtsverdrehern. Als dann auch noch ein mysteriöser Unfall geschieht und Cantrip nur knapp einem Anschlag auf sein Leben entgehen kann, wird es höchste Zeit für Hilary Tamar, sich der Angelegenheit anzunehmen...

Die Sirenen sangen vom Tod

Sarah Caudwell, Heyne

Die Sirenen sangen vom Tod

Deine Meinung zu »Die Sirenen sangen vom Tod«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren