Sehschlachten

Erschienen: Januar 1999

Bibliographische Angaben

  • Berlin: Aufbau, 1999, Seiten: 313, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:82
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Sydney, Australien: Dass ein nackter Rollschuhläufer an der Hafenpromenade Fotoapparate stiehlt, ist ungewöhnlich. Ein Fall wird für Chief Detective Sam Cicchetta aber erst daraus, als der flüchtende Dieb durch die Trümmer eines explodierenden Hauses getötet wird und der ihn verfolgende Polizist sein Augenlicht verliert. Die Spuren führen ins Rotlichtmilieu. Abgründe von Gewalt und Voyeurismus tun sich vor Cicchettas Augen auf, und langsam wird ihm klar, dass Blicke auf sehr unterschiedliche Weise töten können.

Sehschlachten

Sehschlachten

Deine Meinung zu »Sehschlachten«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
07.06.2015 20:04:04
Jossele

Bernhard Jaumann: Sehschlachten
Auch der zweite Krimi aus der Reihe mit den 5 Sinnen hat mich mehr enttäuscht als begeistert. Dabei beginnt es ganz gut und spannend. Ausführlichst wird die Verfolgungsjagd des Polizisten O’Neill mit einem Rollschuhläufer geschildert, die damit endet, dass ein Haus explodiert. Diese Expolsion tötet den Rollschuhläufer und macht O’Neill blind. Sam Cicchetta und sein Team übernehmen die Ermittlungen, in deren Verlauf der Besitzer des Hauses, ein Pornounternehmer, in Verdacht gerät, später ein Voyeur, der Verbrechen begeht, um das Sterben fotografische festzuhalten. Nebenbei geht es um Kinderpornographie, um zwei abgebrühte, missbrauchte ca. 10-jährige, einen Kameradieb und dessen ehemaligen Freund. Ein schönes Süppchen hat Jaumann da vorbereitet, das aber dann in einem Showdown am zerstörten Haus endet, den ich so bezeichnen möchte: völlig wirr. 30°

07.11.2006 11:24:46
Olaf Boduszek

Da ich bereits in Sydney gewesen bin ist dies eines der besten Bücher. Während des Lesens konnte ich mir vorstellen, dass ich in Sydney bin und mir alles, was ich gesehen habe, in Erinnerung rufen und genaustens vorstellen. Auch wenn man die Metropole noch nicht kennt ist das Buch empfehlenswert!