Roulett der Träume

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 1969
  • London: Collins, 1968, Titel: 'The man whose dreams came true', Seiten: 255, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1969, Seiten: 223, Übersetzt: Heinz Otto
  • München: Goldmann, 1978, Seiten: 222, Übersetzt: Heinz Otto
Roulett der Träume
Roulett der Träume
Wertung wird geladen

Tony Jones träumt vom Glück - er träumt davon, sich aus dem Kuchen des Lebens ein großes Stück herrauszuschneiden. Reisen nach Siena, Caracas, das Schloss Kent, der Jaguar und die reiche Frau - sind das alles nur Träume? Die Wirklichkeit sieht anders aus: Seine Beteuerungen, den Mann seiner Freundin erschlagen zu haben, schenkt man wenig Glauben. Tonys Träume verdichten sich zu einem Albtraum, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint

Roulett der Träume

Julian Symons, Goldmann

Roulett der Träume

Deine Meinung zu »Roulett der Träume«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren