Inselblut

  • Emons
  • Erschienen: Januar 2013
  • Köln: Emons, 2013, Seiten: 271, Originalsprache
Wertung wird geladen

Eine Frau verschwindet spurlos am nächtlichen Strand von Amrum. Die Kriminalpolizei glaubt an einen Badeunfall. Doch Inselpolizist Nils folgt einer dunklen Ahnung und gerät auf der Suche nach der Frau immer tiefer in den Strudel seiner eigenen Vergangenheit. Das düstere Geheimnis, das er schließlich lüftet, erschüttert nicht nur ihn zutiefst.

Inselblut

Bent Ohle, Emons

Inselblut

Deine Meinung zu »Inselblut«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren