Schatten

Erschienen: Januar 2017

Bibliographische Angaben

  • Berlin: Argon, 2017, Seiten: 6, Übersetzt: Andrea Sawatzki

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

11 x 91°-100°
3 x 81°-90°
1 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:92.8125
V:15
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":1,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":1,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":2,"95":0,"96":0,"97":1,"98":0,"99":0,"100":8}

Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach - zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen - und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben.

Schatten

Schatten

Deine Meinung zu »Schatten«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
26.07.2020 16:57:11
Plusundminus

Mal abgesehen von der Asozialität von Maria Zöhrer hat sie auch inhaltlich nicht recht. Es gibt zu diesem Zeitpunkt noch mehr Menschen mit Motiven oder ganz andere überraschende Handlungsmöglichkeiten. Der Roman ist im übrigen sehr straight geschrieben. Die auftretenden Personen sind farbig gemalt. Sehr unterhaltsam auch der Dialog via Computer. Ein spannender Thriller, absolut zu empfehlen.

19.07.2020 14:00:20
Inga

Schade, ich weiß jetzt schon wer der Täter! ist. Keine Lust weiter zu lesen.

07.10.2017 19:03:21
Elke Seßler

Der Kommentar von Maria Zöhrer verrät den Täter. Wer sich die Spannung erhalten will, sollte sie nicht lesen. Tja, ich weiß es jetzt und habe doch noch ein Drittel vor mir :(
Mein Mitgefühl mit den handelnden Personen ist sehr groß; bei den Überlegungen zu Täter und Motiv bleibt man unwillkürlich an der einen oder anderen Person hängen oder sollte doch noch ein/e Unbekannte/r auftauchen?

07.10.2017 16:31:37
Maria Zöhrer

Ich habe jetzt gerade diesen Thriller fertig gelesen und sicherlich ist er so geschrieben, dass man neugierig ist wie es nach jedem Kapitel weitergeht, aber meine Vermutung, dass *** [Spoiler wurde entfernt, die Redaktion] der Täter ist, hat sich bestätigt und diese Vermutung hatte ich bereits, als er am Anfang in die Geschichte kam.diesbezüglich muss ich anmerken, dass dieser Thriller eigentlich nicht das war, was ich mir erwartet hatte, weil alles zu offensichtlich zu tage tritt! Ich hoffe, dass vielleicht der Nächste weitaus spannender und faszinierender sein wird!

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren