Schwaben-Fest

Erschienen: Januar 2017

Bibliographische Angaben

  • Hillesheim: KBV, 2017, Seiten: 330, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
1 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:12
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":1,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das Volksfest auf dem Cannstatter Wasen ist in vollem Gange, und es herrscht ausgelassene Stimmung. Doch mitten im Trubel geschieht plötzlich ein brutaler Mord. Bei der Leiche des Mannes, der als friedlicher Rosenzüchter bekannt ist, finden die Ermittler einen Zettel mit der Aufschrift »Menschenschinder«. Die Untersuchungen der Kommissare Steffen Braig und Katrin Neundorf laufen auf Hochtouren, als in der Nähe des Ludwigsburger Schlosses ein weiterer Mann ermordet wird. Der Tote ist ein angesehener Arzt, und auch bei ihm stoßen sie auf den kryptischen Hinweis »Menschenschinder«. Während Braig und Neundorf im Laufe ihrer Ermittlungen immer erschreckendere Erkenntnisse darüber gewinnen, wie skrupellos Menschen miteinander umgehen können, verdichtet sich ihre anfängliche Befürchtung zur Gewissheit: Der unbekannte Mörder hat es auf weitere Opfer abgesehen!

Schwaben-Fest

Schwaben-Fest

Deine Meinung zu »Schwaben-Fest«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
16.04.2018 21:15:58
Mecki0204

Zufälligerweise habe ich die beiden Romane Schwaben-Angst (2002) und Schwaben-Fest (2017) hintereinander gelesen. Schwaben-Fest ist offensichtlich des Autors eigenes Plagiat. In diesem Buch sind nicht nur der Plot sondern auch viele Passagen wortgenau der Schwaben-Angst entnommen. Nur zwei von vielen Beispielen: In Schwaben-Fest spielt der Fehldruck eines Feuerzeuges die gleiche Rolle, die in Schwaben-Angst der Fehldruck eines Kugelschreibers hat. Und in beiden Büchern ist der gleichgeartete Verlust eines Kollegen zu beklagen. Schade, eigentlich lese ich die Wanninger-Krimis gerne, aber das finde ich jetzt sehr enttäuschend.

13.02.2018 19:32:45
Schwabenklaus

sehr interessanter Krimi der wie immer inder Region rund um Stuttgart angesiedelt ist.
Ich habe alle Krimis von Ihnen gelesen - seit 2009 - und finde diese nach wie vor sehr spannend geschrieben. Das neue Buch"Schwaben-Fest" habe ich innerhalb 4 Tagen verschlungen, da es so spannend war und ich freue mich schon jetzt auf weitere Krimis mit dem Ermittlerduo Braig - Neundorf. Schade
dass der Kollege Aupperle auf so tragische Weise aus der Mannschaft ausscheiden musste. Ganz besonders gefällt mir aber auch die Sekretätin mit dem sächsischen Dialekt. Im vorliegenden Buch ist allerdings ein Schreibfehler aufgetaucht, auf Seite 7 heißt der "Stelz" Christoph Steller, auf Seite91 jedoch Stetter.