Zuckersüße Todsünden

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 2012
  • New York: St. Martin’s Press, 2010, Titel: 'Wicked appetite', Seiten: 313, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2012, Seiten: 318, Übersetzt: Ulrike Laszlo
Zuckersüße Todsünden
Zuckersüße Todsünden
Wertung wird geladen

Lizzy Tucker träumt von einem soliden Leben. Gerade hat sie das von ihrer Tante geerbte Häuschen in Salem bezogen und einen Job als Konditormeisterin in Dazzles Bakery angenommen, da löst sich dieser Traum mit dem erscheinen des mysteriösen Diesel plötzlich in Luft auf. Diesel glaubt nämlich, dass Lizzy die Gabe besitzt, magische Gegenstände aufzuspüren. Und das könnte einen entscheidenden Vorsprung gegenüber seinem Cousin und Erzrivalen Wulf bedeuten in einer kosmischen Schlacht, die gerade erst begonnen hat ...

Zuckersüße Todsünden

, Goldmann

Zuckersüße Todsünden

Deine Meinung zu »Zuckersüße Todsünden«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren