Ein sicherer Hafen

Erschienen: Januar 1979

Bibliographische Angaben

  • London: Gollancz, 1977, Titel: 'Honeybath´s haven', Seiten: 191, Originalsprache
  • Tübingen: Wunderlich, 1979, Seiten: 204, Übersetzt: Otto Bayer
  • München: dtv, 1982, Seiten: 148
Wertung wird geladen

Edwin Lightfoot ist als Mensch un Maler immer schon etwas exzentrisch gewesen. Mit zunehmendem Alter schient er es darauf angelegt zu haben, regelrecht verrückt zu spielen. Seine Ehe zerbricht vollends, als er darauf besteht, vom Kriminellen bis zum antiken Maler alles mögliche zu sein, nur nicht er selbst. Deshalb glaubt sein Freund Honeybath, ihm gar nichts besseres antun zu können, als ihm den Platz im luxuriösen Seniorenheim Hanwell Court zu überlassen, den er eigentlich für sich selbst vorgesehen hatte. Leider erweist sich diese Annahme als Irrtum. Eines tages findet man die Leiche des Malers im Salzwasserbassin, in dem Lady munden Seetang züchtet.

Ein sicherer Hafen

Ein sicherer Hafen

Deine Meinung zu »Ein sicherer Hafen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren