Lord Mullions Geheimnis

Erschienen: Januar 1986

Bibliographische Angaben

  • London: Gollancz, 1981, Titel: 'Lord Mullion´s secret', Seiten: 192, Originalsprache
  • München; Zürich: Piper, 1986, Seiten: 190, Übersetzt: Uta Münch
Wertung wird geladen

Charles Honeybath, Porträtist mit detektivischen Begabungen, begibt sich nach Mullion Castle, um ein Porträt von Lady Mullion zu malen, der Frau seines alten Schulfreunds. Er trifft auf eine hinreißend exzentrische Gemeinschaft, in der sich sonderbare Dinge ereignen. Warum etwa ist eine wertvolle Miiniatur gegen eine nur oberflächlich gemalte Reproduktion ausgetauscht worden, und wer hat das getan? Doch nicht etwa der junge und sehr selbst- bewußte Gärtnerbursche, in dessen Wohnung die italienischen Aquarelle von Lord Mullions alter und schon etwas schrulliger Tante Camilla gänzlich unerwartet wiederentdeckt werden? Oder der Hausgeistliche, Dr. Atlay, ein enger Vertrauter des Fräuleins? Und der Butler?

Lord Mullions Geheimnis

Lord Mullions Geheimnis

Deine Meinung zu »Lord Mullions Geheimnis«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren