Andreas Föhr: Eifersucht

Spiegel-Bestsellerautor Andreas Föhr schreibt »mit einer obsessiven Kraft, die atemlos macht«. Für Sie

Eifersucht

Judith Kellermann, die neue Mandantin von Rachel Eisenberg, soll ihren Lebensgefährten Eike Sandner aus Eifersucht in die Luft gesprengt haben. Als Reste des verwendeten Sprengstoffs bei ihr gefunden werden, liefert Kellermann eine abenteuerliche Erklärung: Ein geheimnisvoller Ex-Soldat soll den Mord begangen und die Beweise manipuliert haben. Doch der Mann ist seit der Tat verschwunden. Niemand scheint ihn zu kennen. Existiert er nur in Kellermanns Fantasie? Falls nicht, wer ist der Unbekannte, und was treibt ihn an?

Der Autor

Andreas FöhrAndreas Föhr, Jahrgang 1958, hat Jura studiert und in München promoviert. Jahrelang war er als Jurist tätig, unter anderem in Nairobi, bevor er sich mit dem Schreiben von Drehbüchern einen Namen gemacht hat. Seine preisgekrönten Kriminalromane um das Ermittlerduo Wallner & Kreuthner stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Mit Rachel Eisenberg hat der Autor nun eine Figur geschaffen, die nicht nur sein juristisches Fachwissen teilt, sondern auch den Glauben daran, dass jeder, ob schuldig oder nicht, einen Verteidiger verdient. Band 1 dieser neuen Serie, »Eisenberg«, war wochenlang Platz 2 auf der Spiegel-Bestsellerliste. Andreas Föhr lebt bei Wasserburg. 

Weiter Infos: