Schreie im Regen

Erschienen: Januar 1976

Bibliographische Angaben

  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1976, Seiten: 124, Übersetzt: Edith Massmann
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1985, Seiten: 124, Übersetzt: Edith Massmann
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1992, Seiten: 124, Übersetzt: Edith Massmann

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:94
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":2}

"Der erste Schuß traf ihn in den Rücken, riß ihn nach hinten und warf ihn dann halb ins offene Auto. Vielleicht hätte er es noch geschafft, aber da fuhr der Wagen auch schon an. Der zweite Schuß wirbelte ihn herum und schleuderte ihn auf die nasse Fahrbahn, wo er zusammenbrach. Aber ich hatte noch sein Gesicht gesehen. Es war Jack Marsh!" Zwischen Mördern und Millionären spielt Philip St. Ives, der professionelle V-Mann, den Laufburschen. Dabei kann jeder Schritt sein letzter sein. Diesmal fordern die Kidnapper Geld für eine ganz besondere Beute: den Privatdetektiv Jack Marsh und einen 500 Jahre alten Folianten im Wert von 250 000 Dollar!

Schreie im Regen

Schreie im Regen

Deine Meinung zu »Schreie im Regen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
16.10.2019 18:33:13
KlausChrist

Ross Thomas hat von 1969 bis 1976 unter dem Pseudonym Oliver Bleek fünf Stories um den hauptberuflichen Lösegeld-Vermittler Philip St. Ives geschrieben. „No Questions Asked“ (Schreie im Regen) ist der letzte Roman dieser Reihe.
Ich habe dieses Buch (Neuauflage des Ullstein-Verlages 1985) im Antiquariat erstanden. Obwohl diese deutsche Übersetzung – wie wahrscheinlich alle Bleeks des Ullstein-Verlages - sicherlich gekürzt und dadurch verfälscht wurde, hat sich die Investition gelohnt: Meines Erachtens der beste St. Ives Roman. Ich bin gespannt auf die - hoffentlich irgendwann kommende - ungekürzte neue Übersetzung des Alexander Verlags.
Wichtig für Ross Thomas Fans: KEIN Polit-Thriller, „einfach“ ein gut geplotteter „Krimi“, mit bis kurz vor Schluss überraschenden Wendungen: Gute Unterhaltung. Nicht so amüsant wie die „späten“ Arbeiten von R.T., nichtsdestotrotz lesenswert!