Vergessen ist Gold

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • Yvonand: Campiche, 1999, Titel: 'D´or et d´oublis', Seiten: 239, Originalsprache
  • Zürich: Limmat, 2001, Seiten: 236, Übersetzt: Peter Sidler

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als versteckte Ermittlerin unter falschem Namen recherchiert Maria Machiavelli in einer renommierten Genfer Anwaltskanzlei. Dort hat der alte Patron noch schnell das Archiv räumen lassen, mit gutem Grund, hat er doch während des Zweiten Weltkriegs jüdische Gelder unterschlagen. Sein unterdrückter Sohn weiß davon natürlich nichts, erst ein als Segelflugabsturz getarnter Mord an einem Kanzleimitarbeiter bringt Marie Machiavelli auf die heiße Spur. Einige Zufälle helfen ihr weiter. Ein raffiniert inszenierter Showdown in einem Hangar bringt schließlich die Lösung.

Vergessen ist Gold

Vergessen ist Gold

Deine Meinung zu »Vergessen ist Gold«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.