Wer mit dem Teufel tanzt

  • KBV
  • Erschienen: Januar 2008
  • Hillesheim: KBV, 2008, Seiten: 223, Originalsprache
  • Rheinbach: CMZ, 2018, Seiten: 280, Originalsprache
Wertung wird geladen

Eine heiße Maiwoche im Jahre 1969. Das beschauliche Voreifelstädtchen Rheinbach in der Zeit der Wilden Sechziger. Ein junges Mädchen wird auf dem Nachhauseweg von einer nächtlichen Feier an der Tomburg ermordet. Während alle Welt Jagd auf einen entflohenen Frauenmörder der Justivollzugsanstalt Rheinbach macht, folgt Kommissar Seibold von der Bonner Mordkommission seinem eigenen kriminalistischen Instinkt. Ist der Mörder im Umfeld der Beat-Band The Troop zu finden? Welche Rolle spielt das Lied Sympathy For The Devil in der Aufklärung des Falles? Als plötzlich ein weiterer Mädchenmord geschieht, rückt immer mehr das Konvikt St. Albert in den Mittelpunkt der Ermittlungen. Erst allmählich kommt Seibold dunklen Machenschaften auf die Spur, die ihn auf die Fährte des Mörders führen.

Wer mit dem Teufel tanzt

, KBV

Wer mit dem Teufel tanzt

Deine Meinung zu »Wer mit dem Teufel tanzt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren