Ein kalter Tag im Paradies

  • DuMont
  • Erschienen: Januar 2001
  • Köln : DuMont, 2001, Seiten: 297
  • New York: Scribner, 1998, Titel: 'A cold day in paradise', Seiten: 277, Originalsprache
  • Frechen: Delta Music, 2005, Seiten: 4, Übersetzt: Simon Roden
Ein kalter Tag im Paradies
Ein kalter Tag im Paradies
Wertung wird geladen

Der Ex-Polizist Alex McKnight ist nicht gerade entzückt: Maximilian Rose schickt ihm Rosen. Ausgerechnet der Psychopath, der McKnights ehemaligen Kollegen auf dem Gewissen hat. Rose schreibt, er sei aus dem Gefängnis entlassen und prophezeit ihm Böses. Tatsächlich tragen zwei Morde in McKnights Umgebung unverkennbar seine Handschrift. Richtig unwohl wird Alex McKnight jedoch erst, als er erfährt, dass Maximilian Rose nie aus dem Gefängnis entlassen worden ist.

Ein kalter Tag im Paradies

, DuMont

Ein kalter Tag im Paradies

Deine Meinung zu »Ein kalter Tag im Paradies«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren