Das Messer in der Hand

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • München: Knaur, 2008, Seiten: 378, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:80.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Die Hamburger Polizei greift eine blutüberströmte, völlig verwirrte Frau mit einem Messer in der Hand auf. Kurz darauf wird ein Mann erstochen aufgefunden. Der Fall scheint klar, doch die mutmaßliche Mörderin kann sich an nichts erinnern, und allein Polizeipsychologin Johanna Jensen ist von ihrer Unschuld überzeugt ...

Das Messer in der Hand

Das Messer in der Hand

Deine Meinung zu »Das Messer in der Hand«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
03.05.2019 18:49:59
Rahel L.

Spannender und flüssig erzählter Krimi ohne unnötige Verwicklungen und extreme Gewaltschilderungen. Es geht um Korruption und Menschenhandel, der inzwischen weltweit erheblich mehr Geld einbringt als der Drogenhandel und mindestens ebenso brutal ausgeübt wird. Die eigenmächtigen Handlungsweisen der Ermittler und der Polizeipsychologin sind natürlich total unglaubwürdig- niemand würde seine Existenz in dieser Weise aufs Spiel setzen, wie es hier geschildert wird, auch nicht für die „gute Sache“.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren