Den Wölfen zum Fraß

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • New York: Dutton, 2006, Titel: 'A Garden of Vipers', Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2007, Seiten: 443, Übersetzt: Bettina Zeller
  • Berlin: Ullstein, 2009, Seiten: 443

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:82
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Mobile, Alabama: Eine junge Reporterin wird auf brutale Weise ermordet. Der Mann, dessen Fall sie untersuchte, stirbt im Gefängnis an Gift. Bei einem Hochhausbrand kommt eine Prostituierte ums Leben. Die scharfsinnigen Ermittler Carson Ryder und Harry Nautilus, spezialisiert auf bizarre Fälle, glauben nicht an das Werk eines einzelnen Psychopathen. Als Carson entführt wird, ist Harry auf sich gestellt. Seine Ermittlungen führen ihn zu einer der angesehensten Familien der Stadt: Die Kincannons sind wohlhabend, einflussreich und ohne Skrupel.  

Den Wölfen zum Fraß

Den Wölfen zum Fraß

Deine Meinung zu »Den Wölfen zum Fraß«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
25.02.2008 18:26:56
Carline

Das kann Jack Kerley aber besser! Das dritte Buch der Reihe kann mit seinen Vorgängern leider nicht mithalten. Die Geschichte kam nur gemächlich in Fluss und wurde erst ab der Mitte richtig spannend. Insgesamt hat Kerley mit der Story für meinen Geschmack ein bisschen zu dick aufgetragen. Nicht unbedingt Pflichtlektüre.

03.11.2007 18:41:47
Luca

Mein erster Roman um Carson Ryder und Harry Nautilus.
Auch wenn das Tempo nicht sonderlich hoch ist,schafft es der Autor die Spannung das ganze Buch über recht hoch zu halten.
Ryder/Nautilus,sind dabe keine supercops,sondern ganz "normale"Polizisten die den Fall nicht mit Ballerei sondern intuiton lösen.
Das Privatleben des -ich-erzählers Carson Ryder bindet Jack Kerley geschickt in die Handlung ein.
90grad.

Gruß Luca