Den Wölfen zum Fraß

  • Ullstein Taschenbuch-Verlag
  • Erschienen: Januar 2007
  • New York: Dutton, 2006, Titel: 'A Garden of Vipers', Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2007, Seiten: 443, Übersetzt: Bettina Zeller
  • Berlin: Ullstein, 2009, Seiten: 443
Den Wölfen zum Fraß
Den Wölfen zum Fraß
Wertung wird geladen

Mobile, Alabama: Eine junge Reporterin wird auf brutale Weise ermordet. Der Mann, dessen Fall sie untersuchte, stirbt im Gefängnis an Gift. Bei einem Hochhausbrand kommt eine Prostituierte ums Leben. Die scharfsinnigen Ermittler Carson Ryder und Harry Nautilus, spezialisiert auf bizarre Fälle, glauben nicht an das Werk eines einzelnen Psychopathen. Als Carson entführt wird, ist Harry auf sich gestellt. Seine Ermittlungen führen ihn zu einer der angesehensten Familien der Stadt: Die Kincannons sind wohlhabend, einflussreich und ohne Skrupel.

Den Wölfen zum Fraß

, Ullstein Taschenbuch-Verlag

Den Wölfen zum Fraß

Deine Meinung zu »Den Wölfen zum Fraß«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren