Krank

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • London: Harper, 2010, Titel: 'Buried alive', Seiten: 390, Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2012, Seiten: 480, Übersetzt: Bettina Zeller

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:80
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eine Frau wird in einem Teich ertränkt, ein Pfarrer qualvoll vergiftet, ein LKW-Fahrer unter seinem Truck zermalmt. Detective Carson Ryder jagt einen Serienmörder, dessen bizarre Mordlust keine Grenzen kennt. Er sieht nur einen Ausweg und bittet heimlich seinen psychopathischen Bruder Jeremy, ein Profil des Mörders zu erstellen. Doch als dieser ihm den entscheidenden Tipp gibt, ist es scheinbar zu spät – Carson wird selbst zum Gejagten.

Krank

Krank

Deine Meinung zu »Krank«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
09.10.2018 23:26:08
ghost

Warum erscheint seit einer gefühlten Ewigkeit kein neuer Band auf deutsch. Es ist unendlich schade um diese tolle Buchreihe. Ich verstehe einfach nicht, warum das immer so lange dauert. Die Bücher wurden in englisch schon vor einiger Zeit veröffentlicht. Es kann doch wirklich kein Problem sein sie zu übersetzen...

20.04.2015 20:46:49
Littletortoise

Hier habe ich einen wirklich guten Thriller gelesen. Das Tempo ist sehr rasant, man kommt kaum zum durchatmen. Es gibt keine langen "Durststrecken", durch die man sich quälen muss, was dazu führt, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Selbst nebenbei beim Kochen habe ich gelesen...

Die Hauptperson Carson wird gut dargestellt, sodass man sich ein Bild machen kann. Aufgrund seines Geheimnisses wegen seinem Bruder wirkt er menschlicher und nicht wie der fehlerlose Held eines Romans. Blut ist eben dicker als Wasser. Allerdings bringt einen das schon zum Nachdenken, da das Verhältnis ja trotzdem irgendwie nicht das Beste zu sein scheint.

Die Auflösung, wohin Crayline nach seinem Ausbruch verschwunden ist, folgt erst später, sodass man das auch ständig im Hinterkopf hat.

Etwas erfrischend sind die Einschübe über den Hund Mix-up, die ich persönlich wirklich zum Schmunzeln fand, wirkt der Hund doch eher etwas dusselig.

Im Laufe des Romans werden menschliche Abgründe aufgedeckt, die einem schon eine Gänsehaut verursachen, wenn man länger darüber nachdenkt. Vielleicht möchte man da auch gar nicht wissen, wie in dieser Hinsicht die Wirklichkeit aussieht.

Dass es sich hier um den Roman aus einer Reihe handelt, wusste ich noch nicht, als ich das Buch begann. Man kann aber ohne Probleme quer einsteigen und hat nicht das Gefühl, dass einem wichtige Informationen fehlen. Dieses Buch hat jedenfalls dazu geführt, dass die anderen Bände um Carson Ryder jetzt auch auf meiner Wunschliste stehen

29.11.2014 16:48:49
Floyd

Eigentlich ist es ja der siebte Teil der Reihe. Ist mir unverständlich, warum der Verlag, der derzeit die Rechte an dieser Serie für den deutschen Markt hat, die Serie nicht kosequent in der richtigen Reihenfolge herausbringt. Mittlerweile gibt es im Original, wenn ich mich nicht verlesen habe, sogar bereits 11 Teile, doch nach dem Band "Krank" ist kein weiterer mehr auf deutsch erschienen. Ich hoffe, das sich bald ein anderer Verlag dieser tollen Reihe annimmt, und diese komplett veröffentlicht. Eine Anfrage per E-Mail beim derzeitigen Verlag blieb leider unbeantwortet.
Auch wenn es für manche Serien nicht so wichtig ist, sie in der originalen Reihenfolge zu lesen, für mich persönlich schon.
Entschuldigt, dies war zwar jetzt keine inhaltliche Besprechung dieses Buches, aber ich mußte das einfach mal loswerden.

15.03.2013 20:07:25
wendelin

Krank ist schon der 5. Teil der Serie um Detective Carson Ryder und seinen psychopatischen Bruder. Aber keine Angst, man braucht keine Vorkenntnisse, um diesen Roman zu geniessen.

Ryder gönnt sich eine Auszeit. Wie praktisch, dass er genau jetzt eine Woche Blockhaus-Urlaub in den Appalachen gewinnt. Aber auch hier wird es schnell in Ermittlungen verwickelt – ein Serienmörder treibt sein Unwesen in den abgelegen Wäldern und Ryder wird durch einen Anruf an den Tatort gelockt. Er unterstützt vor Ort die Polizistin Donna Cherry und muss sich außerdem mit dem FBI herumärgern. Ob es wirklich Zufall ist, dass sich sein Bruder ganz in der Nähe aufhält?

Jack Kerley versteht es meisterlich die tiefsten Tiefen der menschlichen Seele auszuloten und daraus brillante Triller zu entwickeln. Hier gibt es nicht nur Schwarz und Weiß, Gut und Böse, sondern eine vielfältige Palette von Zwischentönen. Die Motive werden psychologisch ausgeleuchtet, ohne die Morde voyeuristisch auszuschlachten. Da werden aus üblen Psychopaten doch noch menschliche Wesen und aus normalen Menschen … aber lesen Sie selbst.

Der Zusammenhang zwischen der Kastanie auf dem Cover und dem Inhalt des Buches hat sich mir allerdings nicht wirklich erschlossen.

*Fazit: Ein wirklich gelungener Psycho-Thriller*

24.04.2012 15:26:57
strangegirl29

Ein neuer Fall für Carson Ryder ..

..auf welchen ich sehnsüchtig gewartet habe, und das warten hat sich mehr als gelohnt.
In gewohnter Manier liefert Jack Kerley einen herrlich psychologischen Thriller ab, wo es rasant zur Sache geht und man nicht zum Luft holen kommt.
Wer die Vorgängerbücher kennt, kennt Hauptprotagonist Carson Ryder ja bereits, ebenso seinen psychopathischen Bruder Jeremy, welcher in diesem Band auch wieder eine grosse Rolle spielt, sehr zu meiner Freude.
Jeremey macht die Buchreihe zu etwas besonderem und auch die Vergangenheit der beiden Brüder ist bemerkenswert und ein gutes Fundament für diese außergewöhnliche Thriller Reihe.

Zu Beginn des Buch sitzt Carson der Hypnose des gefährlichen Schwerverbrechers Bobby Lee Crayline bei, welcher mittels Hypnose in seine Kindheit zurück versetzt werden soll.Die Situation eskaliert und Crayline gelingt die Flucht.

Monate später gönnt sich Ryder eine Auszeit und macht Urlaub in einer Blockhütte, doch alles kommt anders und bestialische Morde geschehen.
Ein Mann wurde brutal gefoltert, weitere Morde basieren auf einem ähnlichen Muster.
Mit der Polizistin Donna Cherry nimmt er die Jagd auf und zufälligerweise ist sein Bruder auch nicht weit und steht ihm mit seiner Denkweise mit Rat und Tat zur Seite.

Ein sehr gelungenes und Überzeugendes Werk !!!

23.04.2012 17:20:21
c-bird

Gnadenlos gut!
Krank ist Teil einer Buchreihe von Jack Kerley um den sympathischen Ermittler Detective Carson Ryder. Das Buch lässt sich jedoch problemlos ohne Vorkenntnisse der anderen Bände lesen.

Zu Beginn wird Carson Ryder um Hilfe gebeten. Er soll die Hypnose des gefährlichen Gewaltverbrechers Bobby Lee Crayline verhindern. Doch alles verläuft anders und Crayline kann fliehen. Die Ermittlungsarbeiten laufen ins Nichts und Carson fühlt sich absolut urlaubsreif. Da kommt ihm der Gewinn einer kleinen Reise nach Kentucky gerade recht. Doch schon nach wenigen Tagen wird Ryder zu dem Fundort einer Leiche gerufen, ein brutal gefolterter Mann. Weitere Morde folgen, alle Opfer wurden gequält und misshandelt. Gemeinsam mit der liebenswerten Polizistin Donna Cherry nimmt Carson Ryder die Ermittlungen auf. Unterstützt wird er dabei von seinem Bruder Jeremy, der „zufällig“ vor Ort ist. Dieser ist eigentlich selbst ein Psychopath und schon seit geraumer Zeit auf der Flucht. Doch Blut ist nun mal dicker als Wasser…

Hier wird ziemlich harte Kost serviert, die Morde werden auf „kranke“ Art verübt. Nichts für Leute, die zartbesaitet sind. Dennoch: Kerley ist eine Meister seines Fachs. Das Tempo dieses Thrillers ist hoch, eine Leiche jagt die nächste und die Spannung lässt nie nach. Die Figuren sind einfach klasse und überzeugend dargestellt. Insbesondere Carsons Bruder Jeremy ist trotz der Tatsache, dass er den eigenen Vater getötet hat, nicht unsympathisch, sondern wirkt eher hochintelligent, wenn auch ein bisschen schräg.

Das Buch führt den Leser an Abgründe, von denen man sich fragt, ob es das alles wirklich gibt. Können Menschen wirklich so „krank“ sein?

Nachdem ich bereits „Bestialisch“ gelesen und für gut befunden hatte, bin ich nun ein absolut überzeugter Jack Kerley-Fan geworden.

„Krank“ ist ein wirklich empfehlenswertes Buch für Thriller-Fans.