Blutzeichen

Erschienen: Januar 2005

Bibliographische Angaben

  • Berlin: Ullstein, 2005, Seiten: 400, Übersetzt: Franziska Weyer
  • : AmazonCrossing, 2014, Titel: 'Hinterwald', Seiten: 318, Übersetzt: Kerstin Fricke

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
2 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:88.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Sieben Jahre ist der Alptraum her, den der Schriftsteller Andrew Thomas in der Gewalt seines psychopathischen Zwillingsbruders Orson durchlitt. Seitdem ist Andrew in Alaska untergetaucht - polizeilich gesucht für Morde, die er nicht begangen hat. Bis er erfährt, dass seine Exfreundin grausam ermordet wurde. Andrew weiß: Orson ist tot, doch er hatte einen Helfer, den Killer Luther Kite. Und Luther wird töten, bis Andrew ihn aufhält? 

Blutzeichen

Blutzeichen

Deine Meinung zu »Blutzeichen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
17.10.2011 16:29:12
Esad

"Blutzeichen" ist ein flotter Thriller. Der Autor versteht es den Spannungsbogen gekonnt zu spannen und den Spannungsmoment bis zum Äußersten auszureizen. Das Buch las ich innerhalb von ein paar Tagen. Es ist wie ein Kinofilm und ein echter Pageturner. Zusammengefasst handelt es sich um eine spannende Geschichte mit viel Gemetzel. Von zehn möglichen Punkten vergebe ich eine solide acht.

17.05.2008 15:41:56
Bio-Fan

Eins vorab: Man sollte "Bruderherz" unbedingt vorher lesen, denn "Blutzeichen" ist eine Fortsetzung, die ohne Kenntnis der Vorgeschichte nur schwer verständlich ist.
Es bleibt die Frage: Sollte man "Blutzeichen" überhaupt lesen? Meine Empfehlung hat es nicht. Ich war nur genervt.
Die Geschichte ist schnell erzählt. Der Eine, der Schriftsteller Andrew Thomas-mehrerer Morde verdächtig, hockt in Alaska und sucht seinen Frieden, während sein Gegenspieler "fleissig" mordet, um ersteren aus der Reserve zu locken. Als sie sich auf einer Insel treffen, kommt es zum finalen Schlagabtausch oder doch wieder nicht?
Da die Hauptakteure die gleichen sind wie im ersten Roman, erfahren wir nicht wesentlich Neues. Wir schauen auf ein nicht enden wollendes Gemetzel,dessen "Sinn" mir verschlossen blieb. Wenn sich ein ganzer Personenkreis als psychopatisch entpuppt, erwartete ich vom Autor ein bißchen Hintergrund.
Krude Action auf shocking aus gelegt- bar jedes psychologischen Feingefühls, und ein Ende ist nicht abzusehen.
Mit 65 Grad gut bedient!

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren