Hügel der Selbstmörder

Erschienen: Januar 1987

Bibliographische Angaben

  • New York: Mysterious Press, 1986, Titel: 'Suicide Hill', Seiten: 280, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1987, Seiten: 252, Übersetzt: Oliver Huzly
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1993, Seiten: 252
  • Berlin: Ullstein, 2002, Seiten: 252

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:76
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Deine Meinung zu »Hügel der Selbstmörder«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
16.12.2006 16:56:06
J.H.

Dachte am Anfang ich hätte wohl eines der schwächeren Ellroy-Bücher erwischt.
Es dauert etwa bis zur Hälfte bis wirklich etwas passiert, gegen Ende wird das Buch dann richtig gut und entwickelt auch Tempo.
Grausig ist zum Teil die Übersetzung, da wird, als es um Prostituierte geht aus "Pussies" dann eingedeutscht "Pussen" etc.. Entweder belässt man es bei "Pussy" oder man übersetzt es halt in "Muschi", und das ist nur eines aus einer Reihe von Beispielen. Insgesamt ist das Buch wegen des temporeichen Endes aber noch 70-75° wert.

02.11.2004 20:13:08
Anja S.

Das hier ist einer der wenigen Krimis, den ich nach 30 Seiten weggelegt habe und auch wohl nicht fertig lesen werde. Brutale Handlung, unangenehme Sprache (vielleicht die Uebersetzung?), aber vor allem: einfach langweilig im Aufbau. Glaube nicht, dass das Buch noch besser werden wuerde.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik