Eisprung

Erschienen: Januar 1999

Bibliographische Angaben

  • München: Middelhauve, 1999, Seiten: 330, Originalsprache
  • Köln: Kölnisch-Preußische Lektoratsanstalt, 2010, Seiten: 328, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:68
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":1,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Während Idwood Green die griechische Mittelmeersonne genießt, entdeckt Dr. Stan Lundquist, Undercover-Agent im St. Anne's-Hospital in Canberra, dass die befruchteten Eizellen einer Engländerin namens Martha McKinley aus dem Labor verschwunden sind. Umgehend informiert er den australischen Geheimdienst: Schon länger steht das St.Anne's unter Verdacht, nicht nur kinderlosen Paaren zum ersehnten Elternglück zu verhelfen, sondern auch in den illegalen Handel mit menschlichen Embryonen verwickelt zu sein.

Doch ist es Zufall, dass die verschwundenen Eizellen einer derart wichtigen Persönlichkeit gehören, dass auch der englische Geheimdienst eingeschaltet werden muss? Jedenfalls ist es mit Greens Urlaub vorerst vorbei, denn er wird zusammen mit Lundquist auf die Sache angesetzt. Doch kaum haben sie eine Spur, ist der unfassbare Gegner schon voraus, lebt ein Mensch weniger oder ist wie vom Erdboden verschwunden - wie Martha McKinley ...

Dies ist der erste Thriller einer Reihe, in denen sich der Autor Heinlein mit Verbrechen im Zeitalter der Gentechnologie und der Global Players auseinander setzt.

Eisprung

Eisprung

Deine Meinung zu »Eisprung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
04.10.2010 22:20:44
Gunter Brettschneider

Jetzt, wo der Nobelpreis gerade an die künstliche Befruchtung verteilt wurde (vermutlich von künstlicher Intelligenz) wäre ein Literaturnobelpreis hierfür angemessen. Oder was. Jedenfalls ist das Thema ja nun wieder in der Allgemeinwichtigkeit an Integrationsfragen vorbeigezogen. [Ich empfehle "Jump" von Van Halen, aber in der Version von Aztec Camera. Anmerkung des Redundanz-Terminators]

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren