Keine zweite Chance

Erschienen: Januar 2005

Bibliographische Angaben

  • New York: Dutton, 2003, Titel: 'No Second Chance', Seiten: 338, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2005, Seiten: 477, Übersetzt: Gunnar Kwisinski

Couch-Wertung:

81°

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:92.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":1,"99":0,"100":0}
Wolfgang Weninger
Für Liebhaber der amerikanischen Crime-Scene und ihrer actionlastigen Dramaturgie

Buch-Rezension von Wolfgang Weninger Nov 2003

Keine zweite Chance

Keine zweite Chance

Deine Meinung zu »Keine zweite Chance«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
04.10.2011 21:09:58
vifu

Puhh, ich wollte ja ein spannnendes Buch, aber dann gleich sooo! Wirklich packende Story mit vielen Hakenschlägen und überaschenden Seitensträngen und dann doch verblüffendem Ende.
Ein richtig toll ablenkender Urlaubsbegleiter oder für den Winter siehe oben!!
Ich freue mich schon auf den nächsten Coben-Krimi!

04.06.2010 13:29:48
Moni G.

Ich habe dieses Buch am Strand im Liegestuhl "verschlungen" und fand es ist eine prima Lektüre zum Relaxen im Urlaub. Allerdings finde ich auch den Thriller \'Kein böser Traum\' noch spannender und etwas anspruchsvoller. Harlan Coben wird zwar nicht mein Lieblings-Autor werden, aber als Lektüre im Urlaub oder an verregneten Wochenende ist er allemal eine ausgezeichntete Wahl!

28.04.2009 02:26:49
Rolf.P

Harlan Coben spielt mit dem Leser, wie das nur ein guter Thrillerautor kann. Der rasante Beginn zieht den Leser sofort in den spannenden Sog der Geschichte.
Harlan Coben hetzt seine Leser durch eine 450seitige Achterbahnfahrt. Ohne Atempause legt er Spuren aus, um sie wenige Seiten später in eine Sackgasse führen zu lassen. Verschiedene Handlungsstränge entwickelt Coben parallel und verknüpft sie im Lauf der Geschichte sehr geschickt miteinander.
Die Frage, was im Haus der Seidmans passiert ist, steigert Coben so sehr, dass wirklich erst auf den letzten Seiten die ganze Wahrheit ans Licht kommt - und die ist in der Tat sehr überraschend.
Seine flüssige Erzählweise ist frei von Weitschweifigkeit und Längen. Seine Sprache dynamisiert das Geschehen und ist gespickt mit pfiffigen Dialogen.
In seinem Schreibstil erinnert Harlan Coben ein wenig an James Patterson. Kurze Kapitel, viel Dialog und rasche Szenenwechsel sorgen dafür, dass "Keine zweite Chance" ein atemberaubendes Tempo besitzt. Coben entlässt den Leser, der ohnehin keine Spannung mehr verträgt, mit einem guten Gefühl.

Achtung: Dieses Buch gefährdet Ihren Nachtschlaf, denn Sie werden es bis zum Schluss nicht aus der Hand legen können.
Ein absolutes Thriller-Highlight!

02.07.2008 19:51:10
sue82

Wieder ein klasse Coben. Spannende Story, mit einem für mich sehr überraschenden Ende. Das Ende kann ich so nachvollziehen und verstehen.
Auf jedenfall zu empfehlen. Trotzdem bekommt er von mir "nur" 85°, weil sich hier und da ein paar Längen einschlichen.

24.05.2008 19:50:06
Amouna

Mein zweites Buch von H. Coben - aber sorry, hier konnte ich mich nur mühsam durch die ersten 100 Seiten quälen, danach habe ich das Buch aus der Hand gelegt. Miese Erzählperspektive, ein Plot so zäh wie ausgelutschter Kaugummi - von mir gibt's dafür nur 25°.

27.11.2007 23:38:26
xwillaxwonkax

Ebenfalls mein erster Coben und absolut fesselnd. Marcs Geschichte geht einem durch Mark und Bein - umso stärker, je näher sich das Buch seinem Ende neigt, das auch nochmal eine Überraschung bringt. Coben weiß die kompliziertesten Zusammenhänge und Verbindungen auf eine Art darzustellen, wie sie jeder versteht, als wären sie selbstverständlich. Grandios!

22.08.2007 16:54:43
kissace

wieder ein Coben Buch das von der ersten Seite an begeistert..
Seine Romane verschlinge ich jedesmal.. Er versteht es wie kaum ein anderer einen so zu packen das man immer weiter liest. TOP
94 Grad

13.08.2007 11:00:55
Ann-Kathrin

Keine zweite Chance war mein erstes Buch von Harlan Coben und garantiert nicht mein letztes!! Spannung vom Anfang bis zum Ende. Man konnte mit Marc richtig mitfühlen und hoffte bis zum Ende das Tara noch lebte. Das beste Buch allerzeiten!! 100% empfehlenswert!! Wer dieses Buch nicht liest verpasst das beste!!

18.07.2007 20:52:24
Sonnschein

Das erste Buch, das ich von Coben gelesen habe und ich kann nur sagen, dass ich von seinem packenden, actiongeladenen Schreibstil begeistert bin. Es lässt sich sehr flüssig lesen und hält die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Konnte sehr gut mit "Marc" mithoffen, mitfühlen und mitleiden.

11.07.2007 12:41:31
sonnschein411

Keine zweite Chance war mein erstes Buch von Harlan Coben, aber garantiert nicht mein letztes. Sehr spannend geschrieben, mit vielen überraschenden Wendungen, die Charaktere sind gut ausgearbeitet und so beschrieben, dass man mit ihnen fühlen muss bzw. ihren Standpunkt nachvollziehenn kann...
Ein klasse Buch!

10.03.2007 17:46:55
axelp

Ich hatte vorher Kein Sterbenswort gelesen (das beste Buch , was ich je mit gelesen habe) und die ersten 150 Seiten konnten nicht ganz mithalten. Aber dann wurde es richtig spannend und hatte sehr viele (vorallem gegenüber Deaver glaubhaftige) Wendungen und ich finde er ist einer der besten Autoren, die es gibt.

09.03.2007 09:46:41
Nina

Ich finde dieses Buch mehr als Spannend es ist sehr gut.

Aber ich finde es kann mit dem Buch kein Böser Traum nicht mithalten.

Dafür war es zu gut.

Trotz dem ist es nicht schlecht.

22.02.2007 07:55:20
Marcel

Für mich der beste Coben!
Eine intelligente und super-spannende Story die gerade Eltern kleinerer Kinder den ein oder anderen dicken Kloß in den Hals schieben dürfte (bei mir war es so).

Sehr nah dran an Lehans "Kein Kinderspiel", welches ich als besten Krimi aller Zeiten ansehe.
Von daher...nicht nur empfehlenswert, sondern perfekt!

Danke für das Lesevergnügen und die Achterbahnfahrten meiner Gefühle.

05.04.2006 15:46:04
bine

Ich lese gerade "Keine zweite Chance" und finde es total genial. Nach "Kein Sterbenswort" ist es mein zweites Harlan Coben-Buch und ich bin schwer begeistert. Sehr spannend, kann es kaum aus der Hand legen

29.07.2005 12:50:57
Susi

Es ist nicht schlecht, aber das so gut nicht. Schon nach einigen Seiten musste ich mich abmühen weiter zu lesen... die Geschichte ist sicher nicht uninteressant.. aber ich hab mich eher durchgequält bis zum Ende. Wie gesagt interessant, aber man verpasst nichts wenn man es nicht liest! :)

29.06.2005 16:09:00
Rosa Tiefenbacher

Genial. Dieser Krimi hat mich von
Anfang bis zum Ende Total gefangen
genommen. Im Moment bin ich dabei
"Schlag auf Schlag" zu lesen. Ich hoffe auch dieser wird mich aus den Socken hauen. Bin ein Krimifetischist,
einmal ein Buch angefangen kann ich nicht mehr aufhören, "wenn er Spannend ist.

Herzlichst Rosa

05.01.2005 14:55:16
Sabine

Keine zweite Chance ist sehr gut geschrieben,aber ich finde das Kein Lebenszeiche immer noch am besten ist.Derzeit lese ich Kein Sterbens Wort und ich finde seine Werke klasse.Ich fande es zwischen durch etwas unrealistisch.

06.08.2004 15:57:58
Dundee

Mein erstes Buch von HC. Spannend, viele Wendungen und relativ plausibel. Freue mich nun auf alle Myron Bolitar-Krimis.

29.05.2004 06:42:13
CBG

also, ich finde diesen Krimi deutlich besser als "Kein Sterbenswort", rasante Story mit vielen ueberraschenden Wendungen, da muss ich Todo recht geben, aber zum Glueck ohne so kitschige Liebesgeschichte.

07.02.2004 15:50:42
Anja S.

ausserordentlich spannend, sehr gut geschrieben, sehr logischer Plot

28.12.2003 21:00:12
Todo

Gutes Buch, kann aber mit "Kein Sterbenswort" nicht konkurrieren!
Die Story ist in gewohnter Coben-Manier rasant, ohne Längen und mit vielen Wendungen.
Hat mich aber nicht so in den Bann gezogen wie der o.g. Vorgänger.