Versandet

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • Meßkirch: Gmeiner, 2002, Seiten: 280, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:73
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":1,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Beim Bau einer Sandburg macht Aussteiger Martin Ebel, der seine Stuttgarter Heimat mit der der idyllischen Kanareninsel La Palma tauschte, eine grausame Entdeckung: Ein leichenstarrer Arm streckt sich ihm aus dem Ufersand entgegen. Dass es sich bei der Leiche um einen Bekannten aus früheren Zeiten handelt, ist nicht gerade von Vorteil für ihn. Die spanische Polizei scheint sich immer hartnäckiger darauf zu versteifen, dass der ehemalige Stuttgarter Rechtsanwalt und jetzige Aussteiger der ideale Täter ist. Und auch die Inselmafia zeigt plötzliches Interesse am bis dahin harmlosen Individualisten.

Versandet

Versandet

Deine Meinung zu »Versandet«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
22.02.2009 16:37:47
kneggie

Bei "Versandet" handelt es sich um kurzweilige, humorvolle, leichte Krimikost, nicht mehr und nicht weniger. Dieses Buch ist der ideale Begleiter für einen La Palma Urlaub, da der Autor nebenbei die Kanarische Insel in vielen Passagen liebevoll und treffend beschreibt. Teilweise erübrigt sich der obligatorische Reiseführer.

09.01.2004 19:16:53
Gerhard Boehmler

Also ich mag in Ich-Form geschriebene Romane oder Krimis nicht .Die Spannung war ja noch in Ordnung ,aber was ich noch sagen wollte, ob sich der Autor mit diesem Krimi auf Deutscher Urlauber liebsten Inseln im Mittelmeer zusätzliche Freunde macht ,wage ich zu bezweifeln.Obwohl es ja Leute (Deutsche) gibt , die sich so aufführen wie beschrieben

30.09.2003 13:03:07
Uwe Flegel

Spritzig, witzig: Diese Figur Martin Ebel hat das Zeug zur Kult-Figur. "Versandet" ist zwar nur leidlich spannend, aber vor allem irrsinnig komisch. Der Plot- na ja. Aber diese Schwächen gleichen die schrägen Charaktere und die freche Schreibe absolut aus. Auch der Nchfolger "Absturz" bestätigt das. Gebt uns mehr von diesem Martin Ebel und seinen Freunden!

29.09.2003 19:21:13
Ingrid Siebold

Dieser Krimi hat mich verärgert. Die Geschichte ist an den Haaren hergeholt und langweilig.
Was sollen die Bezüge zu La Palma ? Wenn die Handlung in irgendwelchen komischen Kneipen unter besoffenen deutschen Aussteigern stattfindet. Ich fand es uninteressant und werde den 2. Teil nicht lesen .