Das wahre Motiv

  • HarperCollins
  • Erschienen: Mai 2022

- Gryszinski-Reihe 2

- Hardcover

- 352 Seiten

Wertung wird geladen
Laura Müller
75°

Krimi-Couch Rezension vonSep 2022

Ein Blick in die Vergangenheit

Eine Mordserie überschattet die Stadt

München am Anfang des 20. Jahrhunderts. Eine grauenhafte Mordserie erschüttert die Stadt und in der Stadtverwaltung ist man ernsthaft besorgt. Was wird man über sie denken? Über Schwabing? Über die Künstler, die dort leben? Was würde aus dem Aushängeschild werden, mit dem sich München seit einigen Jahren schmückt? Stadt der Kunst! Wilhelm Freiherr von Gryzinski führt die Ermittlungen und bemerkt schon bald, dass er es mit einem ganz besonderen Mörder zu tun hat.

Ein Blick in eine andere Welt

Dem verruchten Schwabing nähert er sich zuerst mit preußischer Vorsicht, schließlich hat er seine Werte, die nicht so ohne weiteres erschüttert werden können. Aber die Begegnungen mit Lenbach, Franziska zu Reventlow, Frank Wedekind und Albert Langen verändern ihn und steigern seine Neugier auf diese hemmungslose Künstlerszene, von der er bisher doch vor allem viele außerordentliche Geschichten gehört hatte. Wilde Kostümfeste und lange Nächte voller Diskussionen ziehen ihn mehr und mehr in den Bann und die Wahrscheinlichkeit, dass er Freundschaft mit den Falschen schließt, scheint immer größer zu werden.

Die Bohèmiens

München, Berlin und Wien waren zur Jahrhundertwende Höllen, Schmiedeöfen der Kunst und Orte, an denen etwas Neues geschaffen wurde. Es brodelte. Die Bohèmiens stritten, saßen tags wie nachts in verqualmten Kneipen, vertranken das Geld der anderen Schriftsteller, Maler und Lebenskünstler, die gerade wieder einmal etwas von sich verkauft hatten und versuchten sich an anderen Lebensmodellen oder Gedankengängen. Wer sich als Künstler verstand, den zog es in die Stadt. In München zog es einen nach Schwabing, nach „Wahnmoching“. Sagenhafte Geschichten erzählt man sich von dort, wie etwa von legendären Kostümfesten, die nicht selten in exzessiven Gelagen endeten.

Ein Stadtspaziergang

Auf einem wunderbaren Spaziergang folgt man als Leser Gryzinski auf Schritt und Tritt und taucht mit ihm in die Münchener Kunstszene des 19. Jahrhunderts ein. Man überquert mit ihm den Odeonsplatz, sitzt mit ihm im Café Luitpold oder Café Stefanie und besucht Lenbach und Stuck in ihren Ateliers am Karolinenplatz und auf der Theresienstraße. Man wohnt den Kostümfesten bei und kann den Qualm vom Nachbartisch im Café Stefanie riechen. Nach wenigen Seiten hat einen das Buch in den Bann gezogen und treibt einen vor sich her.

Das außerordentliche an diesem Buch ist, dass ihm jegliche Art von Grusel oder Schauder fehlt. Seine leichte und lockere Erzählweise und die sprachlich sehr anschauliche Darstellung der Geschehnisse, machen dieses Buch zu einem wirklichen Lesevergnügen.

Der Plot ist so raffiniert gewählt und ließe sich kaum besser in einer anderen Zeit platzieren. Die Mischung aus den vielen historischen Figuren, der genauen Recherche über sie, der künstlerischen Freiheit der Autorin, dem temporalen Setting und der liebevollen Schilderung einzelner Details, die wir uns heute in dem Ausmaß nur noch schwer vorstellen können, machen dieses Buch zu etwas Außergewöhnlichem und damit zu mehr als einem normalen Krimi.

Fazit

Ein wunderbares Leseerlebnis, das einen wünschen lässt, selber in dieser Zeit gelebt zu haben und das sicherlich dazu anregt, über Kunst und seinen Begriff noch weit über das Buch hinaus zu diskutieren.

Das wahre Motiv

, HarperCollins

Das wahre Motiv

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das wahre Motiv«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren