Angst im Bauch

  • Edition Nautilus
  • Erschienen: Januar 1989
  • Paris: E. Losfeld, 1969, Titel: 'Sueur aux tripes', Seiten: 445, Originalsprache, Bemerkung: erst 20 Jahre nach der Entstehung veröffentlicht!
  • Hamburg: Edition Nautilus, 1989, Seiten: 157, Übersetzt: Andrea Jossen
  • Hamburg: Edition Natuilus, 2001, Seiten: 166, Übersetzt: Andrea Jossen
  • Hamburg: Edition Nautilus, 2017, Seiten: 166, Übersetzt: Andrea Jossen, Bemerkung: Nachwort von Tobias Gohlis
Angst im Bauch
Angst im Bauch
Wertung wird geladen

Paulot, ein kleiner Betrüger und Trickdieb, gerät in schlechte Gesellschaft. Er wird Mitglied einer Pariser Ganovenbande, die mit der "sanften Methode", also ohne Blutvergießen, Banküberfälle verübt; bis der von Alpträumen gequälte Paulot eines Tages bei einem Coup einen Kassierer erschießt. Eine polizeiliche und mediale Hetzjagd quer durch Frankreich wird inszeniert, in der Paulot als blutrünstiger Killer hingestellt wird.

Angst im Bauch

, Edition Nautilus

Angst im Bauch

Deine Meinung zu »Angst im Bauch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren