Der kalte Schlaf

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • New York: William Morrow, 1946, Titel: 'The double take', Seiten: 240, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1992, Seiten: 222, Übersetzt: Michael Kubiak
Wertung wird geladen

Stuart Bailey, der Privatdetektiv mit dem härtesten Schädel von L.A., sticht in ein Wespennest. Er soll etwas über die Vergangenheit der mysteriösen, exotischen Frau des erfolgreichen Werbemannes Ralph Johnston herausfinden, denn sie ist für Johnston eine Fremde. Als er sie vor einem Jahr heiratete, war sie aus dem Nichts aufgetaucht - und jetzt will man ihn erpressen.
Doch je tiefer Bailey gräbt, umso verworrener wird die Sache. Die unschuldige Norma macht ihm wunderschöne Augen - und lügt, ohne mit der Wimper zu zucken. Eine heiße Spur findet er dennoch, nur um auf einen kalten, starren Leichnam zu stoßen. Statt Antworten gibt es überall nur Fragen, und die wichtigste lautet: Wie kann Bailey seinen eigenen Hals aus der Schlinge ziehen?

Der kalte Schlaf

Der kalte Schlaf

Deine Meinung zu »Der kalte Schlaf«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren