Schattenrächer

Erschienen: Januar 2017

Bibliographische Angaben

  • München: Abod, 2017, Seiten: 7, Übersetzt: Sebastian Feicht

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Auf der Flucht. Der Münchner Journalist Wolf Schneider erwacht schwer verletzt mitten in der Nacht auf einer Müllhalde außerhalb von Lissabon aus einer Ohnmacht. Er schleppt sich in die Stadt. Als er seine Halbschwester Eva am Flughafen trifft, fällt ihm eine Schlagzeile in der Washington Times auf, in der es um die Konstruktionspläne für eine revolutionierende Laserwaffe geht. Er vermutet, dass es sich um dieselben Pläne handelt, die sich seit Kurzem in seinem Besitz befinden und wegen denen seine Frau Rebekka vor einigen Tagen sterben musste. Gemeinsam mit Eva fliegt er nach Washington D. C., um der Sache auf den Grund zu gehen. Und um Rebekkas Tod zu rächen.

Schattenrächer

Schattenrächer

Deine Meinung zu »Schattenrächer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
16.09.2018 13:35:10
D.Mo

Also... Ich habe schon einige seltsame Bücher gelesen.
Auch seltsam und merkwürdige Bücher.
Aber das ist alles auf einmal + dämlich und irgendwie ohne richtigen Sinn, na

(...)Unsinn ist oder ergibt ja auch irgendwie einen Sinn
Und das Ende?! Passt irgendwie
Ich sage nur; " reine Zeitverschwendung dieses Buch zu lesen "
Na ja, es gibt bestimmt schlimmeres !?
Aber nicht mehr viel

30.08.2018 07:14:14
Safran

Superspannender zweiter Teil der angekündigten Trilogie. Hat mir fast noch etwas besser als Schattenkiller gefallen, weil die Geschichte jetzt richtig Fahrt aufnimmt. Die Verwicklungen um Wolf Schneider und den amerikanischen Abgeordneten Arthur spitzen sich zu. Der Schreibstil ist spannend, schnell realistisch hart. So möchte ich Thriller lesen. Klasse!