Feuerteufel

  • Heyne
  • Erschienen: Januar 2013
  • Stockholm: Forum, 2012, Titel: 'Pojken som slutade gråta', Seiten: 340, Originalsprache
  • München: Heyne, 2013, Seiten: 475, Übersetzt: Susanne Dahmann
Feuerteufel
Feuerteufel
Wertung wird geladen

An einem dunklen Augustabend erreicht ein Notruf den Rettungsdienst von Hagfors: Ein Einfamilienhaus steht in Flammen. Als die Journalistin Magdalena Hansson zum Ort des Geschehens kommt, ist das Haus fast niedergebrannt. Die Bewohner kommen in den Flammen um. Einige Tage später brennt das nächste Haus. Wieder sterben Menschen. Die Polizei von Hagfors steht vor einer ihrer größten Herausforderungen, während sich in der kleinen värmländischen Stadt Angst und Schrecken verbreiten.

Feuerteufel

Ninni Schulman, Heyne

Feuerteufel

Deine Meinung zu »Feuerteufel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren