Irisches Erbe

Erschienen: Januar 2018

Bibliographische Angaben

  • München: dtv, 2018, Seiten: 432, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
1 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:52
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":1,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":1,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":1,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das gesamte County Galway steht unter Schock: In verschiedenen Kirchen der Umgebung werden kurz hintereinander Morde begangen. Und das ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit! Der vierte Fall für Grace O'Malley von der Mordkommission im westirischen Galway und ihrem Kollegen Rory Coyne ist besonders knifflig. Will sich jemand an den Geistlichen rächen? Eine heiße Spur führt nach Nordirland und mitten hinein in einen nach wie vor schwelenden Glaubenskonflikt.

Irisches Erbe

Irisches Erbe

Deine Meinung zu »Irisches Erbe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
16.05.2018 15:58:36
Nomadenseele

Ich stelle bei solchen Büchern immer wieder fest, wie schwer es mir fällt, eine Rezension zu schreiben. Nicht, weil sie schlecht wären, im Gegenteil, die Autorin schafft es hervorragend, sowohl die Orte als auch die Auswirkungen des nordirischen Bürgerkrieges bin in die Republik Irland hinein hervorragend zu vermitteln. Wenn das Buch schlecht wäre, die Charaktere unglaubhaft, unsympathisch oder sonst etwas, dann hätte ich etwas zu einhaken. Es ist aber alles vollkommen in Ordnung, die Landschaftsbeschreibungen sind stimmig, die Handlung spannend. mehr erwartet von einem Krimi niemand.

Hinten befindet sich ein Karte, die man besser nach vor hätten setzten sollen, da man sie erst nach dem Lesen bemerkt, und ein kleines Lexikon.

Fazit

Für einen Nachmittag gut geeignet.