Tod bei Güssing

Erschienen: Januar 2015

Bibliographische Angaben

  • Marchtrenk: Federfrei, 2015, Seiten: 220, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:96
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":1,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als der Lokalreporter Peter Drezits in der Nacht von einem Konzert nach Hause fährt, muss er plötzlich auf der leeren Landstraße halten. Vor ihm blockieren zwei Autos den Weg. Ein Autounfall denkt er sich, und versucht zu helfen. Doch als er sich den Verunglückten nähert, bemerkt er zu seinem Schrecken, dass diese Einschusslöcher aufweisen. Die beiden wurden erschossen. Bei näherem Hinsehen erkennt er die Toten. Eine Kellnerin aus der Umgebung und Nermin Said, ein ägyptischer Investor. Doch warum hatte Said angehalten? Warum war er ausgestiegen? Warum war er ohne seine Leibwächter unterwegs gewesen? Und wer feuerte drei Kugeln auf ihn ab? Anton Geigensauer ermittelt wieder im Südburgenland.

Tod bei Güssing

Tod bei Güssing

Deine Meinung zu »Tod bei Güssing«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.