Eden

Erschienen: Januar 2016

Bibliographische Angaben

  • North Sydney: Random House Australia, 2014, Titel: 'Eden', Originalsprache
  • Berlin: Suhrkamp, 2016, Seiten: 480, Übersetzt: Anke Caroline Burger

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

5 x 91°-100°
3 x 81°-90°
3 x 71°-80°
2 x 61°-70°
0 x 51°-60°
1 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:81.571428571429
V:13
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":1,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":2,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":1,"80":1,"81":0,"82":1,"83":0,"84":1,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":2,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":1,"100":2}

Heinrich Archer, genannt Hades, das kriminelle Mastermind von Sydney, wird bedroht. Er :bittet9 Detective Frank Bennett, den Kollegen seiner Toch ter Eden, um diskrete Hilfe, denn die Spuren könnten tief in das faszinie rende, gewaltsatte Vorleben von Hades führen. Gleichzeitig hat Eden, Top-Detective bei der Mordkommission mit dem seltenen Talent, Verbrecher aufzuspüren und zur Strecke zu bringen, einen extrem schwierigen Auftrag: Drei Mädchen sind verschwunden, und die Spur führt sie zu einer verlassenen Farm, auf der sich ein Serienkiller rumtreibt. Sie begibt sich dort undercover in eine Kommune, ein raben schwarzes, gefährliches Paralleluniversum mit Mördern und Vergewalti gern. Sie muss all ihre erstaunlichen Fähigkeiten einsetzen, um zu über leben. Zudem ist ihre Beziehung zu ihrem Partner Bennett kompliziert, beide sind traumatisiert, und dass Bennett gerade auf Alkohol und Dro gen ist, macht die Sache nicht einfacher. Aber die beiden sind auf Gedeih und Verderb aufeinander angewiesen.

Eden

Eden

Deine Meinung zu »Eden«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
24.07.2020 09:13:20
Vielleser

All diese begeisterten Kritiken kann ich überhaupt nicht teilen. Die verschiedenen Handlungsstränge finde ich nervig, die Charaktere schwach und unglaubwürdig, die Brutalität unnötig.
Identifikation mit Gewalt und Selbstjustiz, Sympathie für "edle" Gangster/Cops - was soll das?
Und gut zu lesen ist es auch nicht.

18.10.2016 15:21:35
wampy

Buchmeinung zu Candice Fox – Eden

„Eden“ ist ein Kriminalroman von Candice Fox, der 2016 in der Übersetzung von Anke Caroline Burger bei Suhrkamp als Taschenbuch erschienen ist. Das australische Original erschien 2014 unter dem Titel "Eden" bei Bantam. Es ist der zweite Teil einer Trilogie um das kriminelle Mastermind "Hades" Archer und seinen Kindern.

Zum Autor:
Candice Fox stammt aus einer eher exzentrischen Familie, die sie zu manchen ihrer literarischen Figuren inspirierte. Nach einer nicht so braven Jugend und einem kurzen Zwischenspiel bei der Royal Australian Navy widmet sie sich jetzt der Literatur, mit akademischen Weihen und sehr unakademischen Romanen.

Klappentext:
Heinrich Archer, genannt Hades, das kriminelle Mastermind von Sydney, wird bedroht. Er ›bittet‹ Detective Frank Bennett, den Kollegen seiner Tochter Eden, um diskrete Hilfe, denn die Spuren könnten tief in das faszinierende, gewaltsatte Vorleben von Hades führen.
Gleichzeitig hat Eden, Top-Detective bei der Mordkommission mit dem seltenen Talent, Verbrecher aufzuspüren und zur Strecke zu bringen, einen extrem schwierigen Auftrag: Drei Mädchen sind verschwunden, und die Spur führt sie zu einer verlassenen Farm, auf der sich ein Serienkiller rumtreibt. Sie begibt sich dort undercover in eine Kommune, ein rabenschwarzes, gefährliches Paralleluniversum mit Mördern und Vergewaltigern. Sie muss all ihre erstaunlichen Fähigkeiten einsetzen, um zu überleben. Zudem ist ihre Beziehung zu ihrem Partner Bennett kompliziert, beide sind traumatisiert, und dass Bennett gerade auf Alkohol und Drogen ist, macht die Sache nicht einfacher. Aber die beiden sind auf Gedeih und Verderb aufeinander angewiesen.

Meine Meinung:
Der zweite Teil der Trilogie um das Mastermind Archer und seine "Tochter" Eden und deren Partner Frank hat mich von Anfang an fasziniert. Auch ohne den ersten Teil "Hades" zu kennen hatte ich keine Probleme, in die Geschichte zu finden.
Von der Konstruktion her handelt es sich um drei Erzählstränge in zwei Zeitebenen, die gemeinsam auf einen Höhepunkt zusteuern. Es wird die Jugend vom "Dogboy" Archer aus dessen Sicht verfolgt, die vor etlichen Jahren spielt. Die beiden anderen Stränge spielen in der Jetztzeit und werden vorwiegend aus der Perspektive von Frank erzählt. Eden wird undercover in eine Kommune auf einer Farm angeschleust, um einen mehrfachen Frauenmörder zu ermitteln, während ihr Partner Frank von Hades beauftragt wird, ihm einen Stalker vom Hals zu schaffen.
Gerade der in der Vergangenheit spielende Strang ist von sehr großer Brutalität geprägt, berichtet aber auch von der faszinierenden Beziehung vom Dogboy zu seinem Mentor, einem Kleingangster, und dessem zweiten Ziehkind "Sunday", die eine Aborigine-Abstammung hat. In dieser Beziehung fallen kaum Worte und doch merkt man den aussergewöhnlichen Zusammenhalt dieser Kleingruppe. Als der Mentor einer Abrechnung unter Gangstern zum Opfer fällt, beginnt die kriminelle Karriere von Hades.
Der Undercovereinsatz von Eden ist von Anfang an schwierig. Um ihn überhaupt durchführen zu dürfen, muss Eden ihren schwer angeschlagenen Partner Frank in einen dienstfähigen Zustand versetzen. Wie Eden dies gelingt ist schon bemerkenswert. Diese Frau ist zielorientiert und völlig emotionsfrei. Ihr Partner fürchtet schon mal, dass sie ihn einfach irgendwann einmal umbringt, aber andererseits ist er von dieser charismatischen Erscheinung beeindruckt.
Zusätzlich soll sich Frank im Auftrag von Hades um einen Stalker kümmern. Hier beeindruckt vor allem die gewaltfreie Art des Stalkers, die Hades trotzdem schwer zusetzt.
Die Erzählung wechselt häufig zwischen diesen Erzählsträngen, ohne dabei an Spannung zu verlieren. Ganz im Gegenteil legt die Spannung am Ende noch einmal deutlich zu, und findet ihre Auflösung in zwei Szenen mit Showdowncharakter.
Die Hauptcharaktere empfand ich als sehr gelungen, auch weil es "graue" Charaktere sind. Vielleicht haben Hades und Frank auf den ersten Blick nicht die Strahlkraft der charismatischen Eden, aber auf den zweiten Blick handelt es sich bei ihnen um beeindruckende Charaktere mit widersprüchlichen Eigenschaften. Aber die beeindruckendste Figur war für mich der Stalker, der sich auf Hades orientiert hat. Mit welcher Hartnäckigkeit und Einsatz bis zur Selbstaufgabe er dies durchzieht, ist einfach unglaublich gut beschrieben. Wie er fast gewaltfrei Hades unter Druck setzt ist, ist ein Kunststück.

Fazit:
Eine fast perfekte Unterhaltung, die ich mit fünf Sternen (90 / 100 Punkte) bewerte. Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die eine komplexe Geschichte mit Tempo und Spannung mögen und auch mit teilweise sehr brutalen Szenen zu recht kommen.

17.09.2016 19:26:15
c-bird

Nicht ganz so gut wie der erste Teil

Mit „Eden“ legt die außergewöhnlich schreibbegabte, junge Autorin Candice Fox den zweiten Teil einer Triologie rund um Frank Bennet, Eden Archer und Hades vor.

Eden, Elite-Polizistin bei der Mordkommission in Sydney und ihr Partner Frank Bennett haben einen neuen Fall. Drei junge Frauen sind verschwunden. Eine Spur führt auf eine Farm im Outback, auf der alle drei Mädchen zuvor gelebt hatten. Doch dort leben Serienkiller, Vergewaltiger und andere zwielichtige Gestalten. Dennoch schleust sich Eden „undercover“ dort in die Kommune und lässt sich damit auf ein gefährliches Spiel ein.
Gleichzeitig bittet Hades, der Vater Edens und Herrscher in der Unterwelt Frank um einen Gefallen. Hades fühlt sich von einem Stalker bedroht. Frank findet recht schnell heraus, um wen es sich dabei handelt. Und dabei scheint das dunkle Vorleben von Hades eine große Rolle zu spielen.

Eigentlich werden in dem Roman gleich zwei Geschichten erzählt. Da ist zum einen der Fall der verschwundenen Frauen, bei dem hauptsächlich Eden die Hauptrolle bei den Ermittlungen spielt. Ihr Partner Frank ist zwar mit von der Partie, doch der Spezialauftrag von Hades beschäftigt ihn sehr viel mehr als die eigentlichen Ermittlungen. Zudem ist Frank noch immer nicht in bester Verfassung, Alkohol- und Drogenkonsum beeinflussen stark sein Verhalten.
Ein zweiter Handlungsstrang, der in kursiver Schrift gehalten ist, erzählt die Geschichte eines kleinen Jungen. Dass es sich dabei um Heinrich, den späteren Hades handelt, wird recht schnell klar. Normalerweise mag ich es, wenn eine Geschichte mit mehreren Handlungssträngen erzählt wird. Doch in diesem Fall empfand ich es eher als störend, da dieser Rückblick in die Vergangenheit von Hades sehr zäh war. Dennoch erklärt der Rückblick sehr gut, wie Hades zu dem wurde, der er heute ist.
Das Buch trägt zwar den Titel „Eden“, dennoch bin ich der Meinung, dass es mehr um Hades und seine Entstehungsgeschichte ging. Aber auch Eden ist mir ein kleines Stück näher gekommen. Eden hat eigentlich zwei Gesichter. Auf der einen Seite ist die die schöne Elitepolizistin und gleichzeitig eine eiskalte Mörderin, die Gerechtigkeit auf ihre Weise auslegt.

Das Ende dann ein richtig guter Showdown und gerade die letzten Seite machen total neugierig auf den dritten Teil „Fall“, der im April 2017 erscheinen soll.

Nicht ganz so gut wie der erste Teil, aber immer noch spannend. Auf Teil drei freue ich mich jedenfalls.

12.09.2016 14:32:47
subechto

Nix Neues aus Down Under

HADES hatte ich mit Begeisterung verschlungen und so war ich schon gespannt auf den zweiten Teil der Thriller-Trilogie von Candice Fox. Doch meine Erwartungen wurden enttäuscht. Worum geht es?
Schauplatz ist wieder Sydney in Australien. Mehrere Handlungsstränge, einen davon in der Vergangenheit, gilt es zu verfolgen.
Rückblenden in Kursivschrift erzählen von einem kleinen Jungen. Wie sich später herausstellt, handelt es sich um das Schicksal von Heinrich, genannt Hades, dem Ziehvater von Eden und ihrem toten Bruder Eric.
In der Gegenwart gibt es ein Wiedersehen mit Hades, Eden und Frank. Hades bekommt „Besuch“ von Kat. Sie ist eine Mörderin, die ihren „menschlichen Abfall“ auf Hades‘ Müllkippe entsorgt und mit Sex bezahlt.
Frank Bennett, der Ich-Erzähler und Partner von Eden, hat nach dem Tod seiner Freundin Martina angefangen zu trinken. Beide sind seit ihrem letzten Fall in therapeutischer Behandlung. Wobei Frank nicht gerade kooperiert.
Hades fühlt sich bedroht und bietet Frank einen Job an, während Eden undercover im Fall von drei verschwundenen Mädchen auf einer Farm für Biofleisch ermittelt. Ein Alleingang, der ihr fast zum Verhängnis wird…
Die Vergangenheit von Hades und einem Mädchen namens Sunday nimmt einen breiten Raum ein. Das fand ich langatmig und langweilig. Zudem haben mich die ständigen Wiederholungen bezüglich Band 1 genervt. Für mich ist EDEN daher eher ein Abklatsch, ein Aufguss von HADES. Schade.
Nichtsdestotrotz lässt sich die Geschichte wieder leicht und locker lesen. Es geht um Vergewaltigung, Mord - und einen Kannibalen. Alles wird letztlich schlüssig aufgelöst. Selbst wenn Candice Fox am Ende nochmal richtig Gas gibt, bin ich nicht sicher, ob ich mir FALL, den dritten Band, noch antun werde.

Fazit: Alles in allem ein spannender und gut zu lesender Hardcore-Thriller, der jedoch nicht an den ersten Band heranreicht.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren