Schwesterlein muss sterben

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Berlin: audio media, 2014, Seiten: 5, Übersetzt: Dietmar Bär, Bemerkung: gekürzte Ausgabe
  • Berlin: Rütten & Loening, 2015, Seiten: 400, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
2 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
1 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:72.166666666667
V:5
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":1,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":2,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

„Du wirst jetzt schwimmen lernen", sagt er. „Schwesterlein muss schwimmen können, sonst stirbt sie." Bergen in Norwegen. Merette Schulman liebt ihren Beruf als Psychologin – bis sie an Aksel gerät, einen eindeutig soziopathisch veranlagten Patienten. Nicht nur, dass er gesteht, bereits als Vierzehnjähriger seine Stiefschwester getötet zu haben, er scheint auch Merettes Tochter Julia nachzustellen. Als deren Freundin Marie spurlos verschwindet und Merette herausfindet, dass in Aksels Umfeld weitere mysteriöse Badeunfälle geschahen, gerät sie in Panik. Die Opfer waren immer junge Mädchen – wie Julia und Marie. Ein Thriller, der jede Mutter um ihre Tochter bangen lässt – und alle Töchter um ihre Mütter! Zum ersten Mal in ihrem Beruf wird die aus Hamburg stammende Psychologin Merette Schulman mit einem Fall konfrontiert, der sie an ihre Grenzen führt. Aksel, ein eindeutig soziopathisch veranlagter Patient, erzählt ihr bereits in der ersten Sitzung von dem Mord an seiner Stiefschwester. Er will ihr offenkundig Angst einjagen – und er erkennt schnell Merettes Schwachstelle: ihre Tochter Julia, die gerade alleine ihre erste Wohnung bezogen hat. Als Julia dann kurz darauf von einem netten jungen Mann erzählt, den sie kennengelernt hat, schrillen bei Merette alle Alarmglocken: Sind der Patient und der neue Freund ihrer Tochter womöglich ein und dieselbe Person? Gleichzeitig verschwindet auch noch Julias beste Freundin Marie spurlos – und Aksel erscheint nicht mehr zu den anberaumten Terminen. Merette macht sich auf die Suche nach ihrem Patienten und findet heraus, dass an allen Orten, an denen er sich aufhielt, mysteriöse Badeunfälle geschahen. Die Opfer waren immer Mädchen, deren Alter exakt dem Alter entsprach, das seine Stiefschwester haben würde, wäre sie noch am Leben. Mittlerweile wäre sie 24 Jahre alt – genauso alt wie ihre Tochter Julia. Der Roman spielt in der norwegischen Hafenstadt Bergen und an der zerklüfteten Schärenküste.

Schwesterlein muss sterben

Schwesterlein muss sterben

Deine Meinung zu »Schwesterlein muss sterben«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.09.2019 06:56:15
Thrillerfan

Nach der Beschreibung habe ich einen spannenden Thriller erwartet. So richtig hat mich der Thriller nicht überzeugt.

Die Tochter von Merette Schulman ist gerade in eine neue Wohnung eingezogen und fühlt sich frei und glücklich. Auch wenn Merette direkt mit Warnungen gegenüber ihrer Tochter konfrontiert wird, muss Ihre Mutter muss mit den Informationen umgehen, aber sie hat eine Schweigepflicht. Und dann verschwindet die Freundin Julia ohne Spur. Julia glaubt, dass ihre Freundin sie nur verschaukelt hat und das angekündigte Treffen doch nicht wahrnimmt. Gründe könnten Konflikte aus der Vergangenheit sein. Julia lernt einen jungen Mann kennen und nimmt ihn ernst und vertraut ihm auch. Aber schnell muss sie erkennen, der Neue ist nicht der den er vorgibt zu sein. Er verschwindet, aber ist nach Julia doch noch irgendwie in ihrem Umkreis. Das angespannte Verhältnis zwischen Julia und ihrer Mutter bricht langsam, nachdem Merette offener mit ihr umgeht. Die Psychologin Merette hat das Problem mit ihrem Patienten und muss langsam erkennen, da stimmt was gründlich nicht. Merette muss ihre Tochter schützen und auch dafür sorgen, dass nichts weiter geschieht. Welche Verbindungen bestehen, wer ist es wirklich, wo ist Marie, sind die wichtigsten Fragen um die Verbrechen zu einem Ende zu führen. Aber Merette und ihre Tochter geraten in Gefahr. Auch wenn dann die Polizei und auch der Ex-Ehemann von Merette, ein ehemaliger Polizist, mithilft wird es immer komplizierter.

Bis ca. zum Drittel des Buches war es spannend, aber dann fiel es ab. Erst ca. im letzten Drittel wurde wieder spannender. Ab ca. der Hälfte des Buches habe ich nicht mehr Seite für Seite zu Ende gelesen.

Fazit: Lesbar, aber nicht der Hit.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren