Whisper Island - Wetterleuchten

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • Köln: LYX, 2014, Seiten: 443
  • Köln: Lübbe Audio, 2013, Seiten: 6, Übersetzt: Laura Maire

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
1 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:28.5
V:1
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":1,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Becca King versteckt sich vor ihrem gewalttätigen Stiefvater auf der Insel Whidbey Island. Als die Meeresbiologin Annie auf der Insel eintrifft, um eine geheimnisvolle Robbe aufzuspüren, erweckt sie das Misstrauen der Inselbewohner. Und auch Becca will herausfinden, was Annie wirklich auf der Insel sucht. Bei einem gefährlichen Tauchgang macht Becca eine ungeheuerliche Entdeckung.

Whisper Island - Wetterleuchten

Whisper Island - Wetterleuchten

Deine Meinung zu »Whisper Island - Wetterleuchten«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
02.08.2015 20:40:53
susanne

Wer ein wenig Fantasy (Robbe-Mensch-Wesen) akzeptieren kann bei E.Georg, erhält dafür feinfühlig und lebensecht ausgearbeitete Teenager-Figuren. Diese werden zusätzlich zum erschwerten Erwachsenwerden auch noch in mysteriöse Vergangenheitsbewältigung eines scheinbar ganzen Dorfes verwickelt. Da ich nur den 2.Band gelesen habe, stellten sich mir keine Lücken, wie sie anscheinend nach der Lektüre von Band 1 feststellen lassen. Die Mystik des Ortes hätte noch etwas mehr herausgearbeitet werden können, um damit ein sich-Einlassen-können auf das Robben-Mensch-Wesen vorzubereiten.

19.02.2015 16:59:25
A. Thees

Nachdem im 1. Band Sturmwarnung alles mögliche abgehandelt wurde, nur nicht die Ereignisse um den bösen Stiefvater, hoffte ich auf den 2. Band. Vergebens. Die Geschichte wird nicht mal ansatzweise verfolgt. Wo ist die Mutter? Was passierte am Ende des 1. Bands, wo der Stiefvater auftaucht? Wer ist Diana? Becca alleine im Baumhaus? Warum fragt niemand? Wesen Robbe/Mensch???Dazu Teenagerliebe, ein bisschen Mystery. Leider ohne Sinn und Verstand. Und Beccas mysteriöse Gabe, dass sie Gedankenfetzen hören kann, nützt ihr auch nichts.
Das ist nicht die E. George, die wir kennen. Nicht mal jemand, der sie (schlecht) kopiert. Und dann gibt es noch einen 3. Band. Oje!