Insel der tausend Puppen

  • Schardt
  • Erschienen: Januar 2009
  • Oldenburg: Schardt, 2009, Seiten: 302, Originalsprache
Wertung wird geladen

Heringsdorf 2003: Als die Yacht Morningstar scheinbar führerlos von der deutschen Wasserschutzpolizei aufgegriffen wird, bietet sich den Beamten ein grausiger Fund: sieben Menschen sind ermordet worden, einzig der Kapitän hat den Vorfall schwer verletzt überlebt. Zur selben Zeit werden im angrenzenden Polen in Gryfino und Świnoujście zwei Säuglinge entführt. Kriminalhauptkommissar Lasse Larsson wird mit dem Fall betraut, zu dem sich schnell eine Verbindung zu den Morden auf der Morningstar herstellen lässt. Larsson und sein Team stoßen dabei auf einen international agierenden Ring von Menschenhändlern, unter denen sich auch Dobroslav Nicolic befand, einer der Ermordeten. Es sollte ein profitables Geschäft werden, das Nicolic mit dem Ukrainer Semjon Konstantinowitsch Furmanow, einem lang gesuchten Autoschieber, auf der Morningstar abwickeln wollte. Doch wer ist ihnen mit seiner tödlichen Mission zuvorgekommen? Mit Unterstützung der polnischen Polizei dringt Lasse Larsson immer weiter in ein weitverzweigtes Netz aus Konspiration und Verbrechen ein, das bis in die Zeit des jugoslawischen Bürgerkriegs zurückreicht ... Mitten in diesem Fall, der ihm beruflich alles abverlangt, hält auch das Privatleben einige unvorhergesehene Dinge für Lasse Larsson bereit ...

Insel der tausend Puppen

George Tenner, Schardt

Insel der tausend Puppen

Deine Meinung zu »Insel der tausend Puppen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren