Jack rechnet ab

  • Fischer
  • Erschienen: Januar 1971
  • London: Michael Joseph, 1970, Titel: 'Jack´s return home', Seiten: 224, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Fischer, 1971, Seiten: 216, Übersetzt: Erich Lifka
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1987, Titel: 'Jack Carters Heimkehr', Seiten: 221
  • Erkrath: Strange, 2002, Seiten: 220, Bemerkung: mit einem Anhang von Hans Gerhold & Martin Compart
Wertung wird geladen

Jack Carter, Troubleshooter einer Londoner Verbrecherfirma, kehrt in seine Heimatstadt zurück, um den Tod seines Bruders aufzuklären – und um seine schöne Nichte aus dem Dreck zu holen. Tief muss er in die Kloake abtauchen, die schlimmer ist als der Schwefelpfuhl des Jüngsten Tages und in der elende Kreaturen brutal und sittenlos existieren.

Jack rechnet ab

, Fischer

Jack rechnet ab

Deine Meinung zu »Jack rechnet ab«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren