Der vierte Codex

  • Parzeller
  • Erschienen: Januar 2006
  • Fulda: Parzeller, 2006, Seiten: 432, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2009, Seiten: 432, Originalsprache
Wertung wird geladen

Der Spiritual des Fuldaer Priesterseminars wird ermordet aufgefunden. Markus Schuhmann, einem seiner Studenten, lässt der Fall keine Ruhe. Welche revolutionäre Entdeckung hatte sein Professor gemacht? Welche Rolle spielt dabei der mittelalterliche Gelehrte und Fuldaer Abt Rabanus Maurus? Und welche Bedeutung in dem sich auftuenden Verwirrspiel haben die jahrhundertealten Schriften der Bibliotheca Fuldensis? Gleichzeitig versuchen einflussreiche und skrupellose Gegner an die brisanten Informationen zu gelangen: Kirche, CIA und ein als ausgestorben geltender Geheimorden aus der Zeit des Dritten Reiches. Sie alle sind auf der Suche nach einem Mythos - dem Vierten Codex.

Der vierte Codex

Zeno Diegelmann, Parzeller

Der vierte Codex

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der vierte Codex«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren