Schwarze Orchideen

Erschienen: Januar 1964

Bibliographische Angaben

  • New York; Toronto: Farrar & Rinehart, 1942, Titel: 'Black orchids', Seiten: 271, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1964, Seiten: 159, Übersetzt: Renate Steinbach, Bemerkung: enthält außerdem: Der Tod gibt sich die Ehre
Wertung wird geladen

Hauptanziehungspunkt der New Yorker Blumenschau sind schwarze Orchideen, Eigentum des Millionärs und Blumenzüchters Lewis Hewitt. Nero Wolfe, Privatdetektiv und besessener Orchideensammler, beneidet ihn darum glühend. Als auf der Blumenschau ein Mord geschieht und Hewitt zum Verdächtigen Nummer eins wird, kommt Wolfes große Chance. Er erklärt sich bereit, Hewitt aus der Patsche zu helfen. Sein Honorar: die schwarzen Orchideen.

Schwarze Orchideen

Schwarze Orchideen

Deine Meinung zu »Schwarze Orchideen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren