Die zerbrochene Vase

Erschienen: Januar 1960

Bibliographische Angaben

  • New York; Toronto: Farrar & Rinehart, 1941, Titel: 'The broken vase', Seiten: 275, Originalsprache
  • Bern; Stuttgart; Wien: Scherz, 1960, Seiten: 192, Übersetzt: Margaret Haar
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1982, Seiten: 157
Wertung wird geladen

Jan Trusar, der gefeierte Geigenvirtuose, spielte schlecht in der Carnegie Hall. Deshalb beging er nach dem Konzert Selbstmord in seiner Garderobe. Als dann seine wertvolle Stradivari unter myteriösen Umständen verschwand und wieder auftauchte, ahnte Privatdtektiv Tecumseh Fox, dass irgend jemand faul spielte. Und als es noch einen Toten gab, setzte Fox alles aufs Spiel, um den geheimnisvollen Mörder zur Strecke zu bringen.

Die zerbrochene Vase

Die zerbrochene Vase

Deine Meinung zu »Die zerbrochene Vase«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren